Mindestens 40 Tote in Neuseeland befürchtet – Terror-Attacken auf zwei Moscheen

2
976

Mitten im Freitagsgebet stürmt ein bewaffneter Mann eine Moschee in Christchurch (Neuseeland) und schießt um sich. Auch in einer anderen Moschee der neuseeländischen Stadt fallen Schüsse. Der neuseeländischen Premierminsterin Jacinda Ardern zufolge gibt es mindestens 40 Tote. Zehn Menschen wurden in der Linwood Moschee getötet, 30 in der Deans Ave Moschee. 20 Menschen sind schwer verletzt.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Manche Ethnien bringen die gesamte Menschheit gegen sich auf. Liegen alle falsch, sind alle Nazis?

leevancleef
Mitglied
leevancleef

Für mich klar, Gewaltakte geht gar nicht – indiskutabel!
Ich gehe mal davon aus, dass dies jetzt von Grünen oder Linken instrumentalisiert wird. Sie werden ein Zeichen setzen wollen und das Elend der Musels in Deutschland bejammern.
Es bleibt unbenommen, wären die Opfer Deutsche, was sie dann unternehmen würden. Vermutlich das Übliche – nichts!
Eine Statistik sagt, dass es 2018 578 Delikte gegen Musels gab, meist Beleidigungen.
https://www.tagesschau.de/inland/muslime-angriffe-103.html
Auch hier stellt sich eine Frage:
Wie viele Delikte gab es 2018 gegen Deutsche / Ungläubige?
Wie viele Personen wurden getötet, zusammengeschlagen, beleidigt o. ä.?
Habe dazu nichts gefunden. Warum nicht?
Dazu gehört keine große Phantasie.