Milliarden Schaden durch Ladendiebstahl – Zwei Musterexemplare aus Rumänien

0
560
Symbolbild
Symbolbild

„Milliarden Schaden durch Ladendiebstahl“ titeln heute die Lokalzeitungen und berichten über die ständig steigenden Schäden durch gewerbsmäßige Ladendiebe. Einen nicht geringen Anteil daran haben sicherlich auch reisende Tätergruppen, die nur zur Begehung von Straftaten auch nach Oberhausen reisen und hier in Wohnungen einbrechen oder in den Einkaufszentren auf große Diebestour gehen.

Gestern (21.6.) erwischte ein aufmerksamer Detektiv zwei junge Rumänen auf frischer Tat. Zunächst beobachtet er einen 16jährigen Dieb, der mit mehreren, hochwertigen Textilien in eine Umkleidekabine ging und kurz darauf mit deutlich weniger Sachen wieder rauskam. Einige Augenblicke später ging sein 18jähriger Komplize in dieselbe Umkleidekabine und verließ die Kabine kurz darauf mit einem gut gefüllten Rucksack.

Gemeinsam mit einem Kollegen nahm der Detektiv die Ladendiebe fest und rief die Polizei. Die Polizisten fanden in dem Rucksack Waren für mehrere 100 Euro, an denen die Sicherungsetiketten bereits entfernt waren.

Der 18jährige Rumäne gab an, dass er gerade erst seit einer Woche in Deutschland sei. Eine genaue Überprüfung ergab, dass beide Täter in der vergangenen Woche im Zusammenhang mit 3 beziehungsweise 6 Diebstählen, Bandendiebstählen oder räuberischen Diebstählen in Erscheinung getreten waren.

Anzeigen
loading...