Migranten-Gewalt auf Höhepunkt: Syrer (18) prügelt Familienvater kurz vor Weihnachten hirntot

3317
Symbolbild

Österreich – Kaum noch ein Tag ohne gewalttätige Übergriffe auf heimische Opfer durch Migranten. Jetzt wurde nur wenige Tage vor Weihnachten der traurige Höhepunkt erreicht: Im Burgenland prügelte ein syrischer Kampfsportler und Boxer (18) vor einer Disco wie wild auf den Vater von zwei kleinen Mädchen ein: Der Diplom-Ingenieur wurde von den Ärzten inzwischen für hirntot erklärt.

Der Vater von zwei schulpflichtigen Mädchen (7,10) wollte mit Kollegen einen Vereinsausflug auf der Weihnachtsfeier in der Disco “Drive In” in Schattendorf bei Mattersburg ausklingen lassen. Doch vor dem Lokal gerieten die beiden mit dem jungen Syrer in Streit. Der Asylwerber schlug zu, Gerald B. erlitt einen Nasenbeinbruch, Jürgen Trommel (42) brach mit schweren Kopfverletzungen bewusstlos zusammen.

Weiterlesen auf Exxpress.at

4.5 14 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Grundgesetz
Grundgesetz (@grundgesetz)

Als ich das gelesen habe, müßte ich an eine Begebenheit zurückdenken, die vor etwa 20 Jahren passiert ist. Ich war auf einer Faschingsfeier und hatte mich als Cowboy verkleidet mit Hut, Cowboy Stiefeln, etc. Da kam in den Festsaal nachts um 2. 00 Uhr eine Gruppe, nicht verkleidet und suchten offenbar Streit. Auf der Treppe grüßte ich ein Mädchen und merkte nicht, dass das die Freundin des Anführers war. Sofort kam er auf mich zu und begann mich zu schubsen. Unter Alkohol-Einfluss und mit den hohen Absätzen brauchte es nicht viel und ich wäre die komplette Treppe heruntergestürzt. Gott sei… Weiterlesen »

Timon
Timon (@timoxx20)

Dies ist ein Nichtssagender Artikel welcher nur Vorurteile schürt und massive Spekulationen zulässt. Was war der Grund bzw. der Auslöser dieser Prügelei? Dies erfährt der Leser nicht, nur das ein Ausländer einen Familienvater verkloppt hat und dieser schwere Verletzungen davon trug. Mit einem solch nicht aussagefähigen Artikel schürt man nur zusätzlichen Hass und Gewalt. Das traurige daran ist, dass wieder ein Mensch durch sinnbefreite Gewalt zu Schaden kam, egal durch wem.

Kinski
Kinski (@kinski)
Antwort an  Timon

Timon siehe hier:Die polizeilichen Ermittlungen konzentrieren sich auf einen 18-Jährigen Hauptverdächtigen: Einen Syrer, wohnhaft seit der Flüchtlingskrise 2015 mit seiner Familie im österreichischen Bezirk Neunkirchen (Niederösterreich): Er soll am Samstag mit einem Freund und einem Mädchen in die Disco nach Schattendorf gefahren sein.
Prekäres Detail: Der syrische Dachdecker- und Spenglerlehrling, soll ausgebildeter Kampfs- und Hobbys-Boxer sein. Er ist nicht geständig. Paralelle- https://exxpress.at/mordfall-ece-14-asylwerber-bricht-nach-zwei-wochen-sein-schweigen/

Camicea
Camicea (@camicea)
Antwort an  Kinski

das ist der falsche Link, der führt zum Artikel über den Eriträer, der die beiden Mädchen attakiert hatte, bzw wurde Ece von dem ermordet.