Meuthen: Schluss mit dem Eiertanz um den politischen Islam und um radikalisierte Muslime

2158

Nur vier Stunden vor dem gestrigen Terrorakt in Straßburg habe ich in genau dieser Stadt im EU-Parlament angemahnt, dass endlich Schluss sein muss mit dem Eiertanz um den politischen Islam und um radikalisierte Muslime.

Es wird höchste Zeit, klipp und klar Ross und Reiter zu benennen: Europa hat kein Problem mit „allgemeinem religiösen Extremismus“, der Christentum und Judentum miteinbezieht – Europa hat vielmehr ein Problem mit dem politischen Islam! Kirchen und Synagogen sind keine Orte, an denen Hass gepredigt wird – es sind bestimmte Moscheen. Pfarrer und Rabbis predigen keinen Hass – es sind bestimmte Imame.

Diese einfachen Wahrheiten müssen endlich ausgesprochen werden. Wer den Terror bekämpfen will, der darf vor dem politischen Islam nicht länger schweigen.

Und wer den Terror bekämpfen will, der muss endlich die Probleme angehen: Es kann nicht sein, dass ein islamistischer Gefährder, als der er ja längst eingestuft war, frei herumlaufen kann. Diese Menschen sind nicht unter Kontrolle zu bringen, wenn sie frei unter uns leben. Sie müssen deshalb entweder sofort abgeschoben werden oder, wenn das nicht möglich sein sollte, in Gewahrsam genommen werden.

Loading...
Benachrichtige mich zu: