Meuthen: Ab übermorgen droht Merkels klimareligiöse Wohlstandsvernichtung

1788

Liebe Leser, bereits übermorgen soll bekanntlich das sogenannte „Klimakabinett“ der Kanzlerdarstellerin den geballten Irrsinn beschließen, der uns alle in den kommenden Jahren und Jahrzehnten finanziell und in unserem Lebensstil massiv belasten wird.

Geballter Unsinn, der auf der Klimareligion ökosozialistischer Schulschwänzer und ihrer linksgrünen Hintermänner beruht: Sie wollen uns alle einreden (nicht zuletzt mithilfe ihrer zahlreichen Unterstützer in den Medien), dass Merkels Maßnahmenpaket irgendeinen signifikanten Einfluss auf das Weltklima hätte.

Hat es aber nicht.

Glaubt man der Argumentation der Klimabewegten, dann ist bekanntlich das CO2 in der Luft der Quell allen Übels. Sie verschweigen hierbei, dass der menschgemachte Anteil am CO2 in der Atmosphäre nur bei ungefähr 3% liegt – und jetzt kommt das Entscheidende: 98% dieser 3% werden NICHT in Deutschland verursacht!

Noch mal ganz langsam für alle Greta-Jünger: Fast das gesamte CO2, was weltweit auf menschliche Aktivitäten zurückzuführen ist, wird NICHT in Deutschland verursacht. Ganz einfach zu verstehen, selbst wenn man freitags die Schule schwänzt.

Zudem planen andere Staaten wie Indien und China ganz massive Investitionen in neue Kohlekraftwerke – weltweit sind derzeit sage und schreibe 1.400 neue Kraftwerke dieser Art in Planung oder bereits in Bau.

https://www.handelsblatt.com/…/energiepolitik…/23141178.html

Allein hierdurch wird deutlich, wie lachhaft es ist, den Bürgern vorzugaukeln, wir würden hierzulande mit Windradwahn und Autohass eine weltweite CO2-Reduktion bewirken können.

Es ist also vollkommen aberwitzig, uns Deutschen nun mit einer CO2-Abgabe – in welcher Form auch immer – das mühsam verdiente Geld aus der Tasche zu ziehen, um „das Weltklima zu retten.“ Der Effekt ist gleich NULL, der finanzielle Schaden für uns Deutsche dagegen wird ENORM sein.

Und dieser Schaden darf offenbar noch sehr viel größer werden, wenn es nach diversen linksradikalen Unterstützern der Schulschwänzer-Bewegung „Fridays for Future“ geht.

So haben nun, wie auch vom Verfassungsschutz befürchtet, radikale Anarchisten diese Bewegung entdeckt, um unser marktwirtschaftliches System zu Fall zu bringen. In einem Aufruf der anarchokommunistischen Gruppierung „Die Plattform“ heißt es nämlich:

„Die Klimagerechtigkeitsbewegung muss sich weiter radikalisieren, die Aktionsmethoden müssen sich zuspitzen und über symbolischen Protest hinausgehen. Lasst uns anpacken. Last uns daran arbeiten, das unsere Träume von einer klimagerechten, klassenlosen Gesellschaft Wirklichkeit werden!“

https://jungefreiheit.de/…/mit-klima-protesten-gegen-den-k…/

Nun sind wir also bereits bei einer „Klimagerechtigkeitsbewegung“ angekommen. Es bleibt zwar völlig unklar, was „Klimagerechtigkeit“ sein soll – aber es wird umso klarer, dass in Anbetracht solcher Aufrufe eine weitere Entfernung dieser linksgrünen Bewegung von den Fakten sowie ihre weitere Radikalisierung droht.

Was bei diesen Schulschwänzern dagegen genauso wenig droht wie bei der Kanzlerdarstellerin, ist die Rückkehr zur Vernunft. Alleine die Betrachtung der von mir weiter oben dargelegten, nüchternen Zahlen sollte jedem Menschen klaren Verstandes die vollkommene Sinnlosigkeit von Merkels Treiben deutlich machen.

Gerade den Abgeordneten von CDU und CSU, die bereits jetzt um ihre Mandate im Jahr 2021 bangen, sei gesagt: Unsere Bürgerpartei wird in allen kommenden Wahlkämpfen den Wählern deutlich machen, welcher Unsinn hier zulasten der Deutschen getrieben wird, und dass es die Union war, die diesen Unsinn sehenden Auges mitgemacht hat. Überlegt es Euch also gut, welche zusätzlichen, hirnverbrannten Belastungen Ihr den Bürgern auferlegen wollt.

Die Wähler in Thüringen sind schon in wenigen Wochen die ersten, die ihr Votum zu Merkels linksgrünem Klima-Irrsinn, wie er übermorgen bekanntgegeben werden soll, abgeben können. Unsere Bürgerpartei des gesunden Menschenverstands steht in diesem schönen Bundesland nach einer aktuellen Umfrage des MDR bereits jetzt bei 25% – also schon heute erfreuliche drei Prozentpunkte vor der Merkel-CDU, und das ist gewiss nicht das Ende der Fahnenstange.

Höchste Zeit, Merkels Irrsinn zu stoppen, bevor es zu spät ist. Höchste Zeit für bürgerliche Politik statt klimareligiöser Wohlstandsvernichtung. Höchste Zeit für die #AfD.


Loading...
Benachrichtige mich zu: