Mettmann: Zehn „Südländer“ attackieren 27-Jährigen

0
3124

Ein 27jähriger Mann wurde am 21.05.2016 gegen 03:00 Uhr im Bereich der unteren Hauptstraße von mehreren Männern geschlagen. Der aus Velbert stammende Mann hielt sich zusammen mit seiner 24jährigen Freundin in einer Wohnung an der Hauptstraße auf, als die beiden zur o. g. Tatzeit auf die Straße traten, um Luft zu schnappen. Dort wurde der Velberter dann plötzlich von einer Gruppen vom ca. 10 vorbei kommenden Männern offenbar grundlos angegriffen und mit Schlägen und Tritten traktiert. Seine Freundin kam ihm zu Hilfe, zudem waren in einer nahe gelegenen Gaststätte Gäste auf die Auseinandersetzung auf der Straße aufmerksam geworden und vor die Tür gegangen. Der 27jährige Geschädigte nutzte die Situation und entfernte sich vom Tatort. Ein paar der Angreifer verfolgten ihn noch kurz, ließen aber dann von ihm ab und die Gruppe ergriff selbst die Flucht.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der alarmierten Polizei verlief ohne Erfolg. Der 27jährige wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus transportiert. Zur Beschreibung der Tatverdächtigen konnte nur gesagt werden, dass alle Personen ein südländisches Erscheinungsbild aufwiesen. (Quelle: presseportal.de)

Anzeigen


loading...