Messerattacke in Vilshofen: Eritreer (25) sticht Nachbarskind (11) nieder

1
6636
Symbolbild

Ein junger Mann hat in Niederbayern ein Nachbarskind mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Der elf Jahre alte Bub wurde mit tiefen Schnitt- und Stichwunden am Oberkörper, am Hals und am Bein in ein Krankenhaus gebracht. Die Tat ereignete sich bereits am Mittwoch, wie die Polizei erst jetzt mitteilte. Das Kind aus Vilshofen (Landkreis Passau) sei dank einer Notoperation mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr.

Warum der 25 Jahre alte Mann aus Eritrea am Mittwoch den im selben Mehrfamilienhaus wohnenden Jungen attackiert hatte, war zunächst unklar. Der Tatverdächtige wurde unmittelbar nach dem Angriff auf der Flucht festgenommen. Dabei stellte die Polizei auch das Messer sicher. Quelle: br.de/26.7.2018

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
obo
Mitglied
obo

Ist doch mal wider ein trauriger Einzelfall,oder die Tat eines Wahnsinnigen ,oder Traumatisierten.Alles klar,wir glaubeen es nicht mehr.