Messerattacke in Mülheim: 40-Jähriger niedergestochen – Täter vermutlich Nordafrikaner

744
Symbolbild

Mülheim –  Nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern am heutigen Morgen (21.06.2020) gegen 04:45 Uhr auf der Eppinghofer Straße sucht die Polizei dringend Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen und/oder zu dem flüchtigen Tatverdächtigen geben können.

Etwa in Höhe des Kiosk zwischen dem Kreisverkehr und der Parallelstraße gerieten ein 40-jähriger Mülheimer und ein unbekannter Mann in Streit, in dessen Verlauf der Unbekannte mindestens einmal mit einem Messer zustach. Dabei traf er das Opfer in den Oberkörper und verletzte es schwer. Danach flüchtete der Tatverdächtige zunächst zu Fuß in unbekannte Richtung. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus eingeliefert, wo eine schwerwiegende Verletzung diagnostiziert wurde. Aktuell ermittelt eine Mordkommission in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Duisburg die Hintergründe der Tat und erhofft sich sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Beschreibung des Flüchtigen: 20 Jahre alt, 180 cm groß; nordafrikanischer Phänotyp, schwarze, nach hinten gegelte Haare, keine Angaben zur Bekleidung möglich. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Essen / Mülheim an der Ruhr unter der Telefonnummer 0201 829-0.

4.3 3 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments