Messerangriff durch „Südländer“ in Hagenow – Zeugenaufruf

1221
Symbolbild

Hagenow: Die Kriminalpolizei in Hagenow ermittelt wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung.

Nach dem vorliegenden Ermittlungsstand kam es am Sonntagabend gegen 22:20 Uhr in der Möllner Straße in Hagenow zu einer körperlichen Auseinandersetzung, an der fünf Personen beteiligt waren. Die zwei späteren Geschädigten im Alter von 24 und 29 Jahren trafen im Bereich der Bushaltestelle auf die drei späteren Tatverdächtigen. Nach einem kurzen Wortwechsel wurden die beiden Geschädigten durch die drei Tatverdächtigen unvermittelt angegriffen. Einer der Täter setzte dabei ein Messer gegen die beiden jungen Männer ein. Dabei zog sich einer der Geschädigten eine Stichverletzungen in der Schulter, der zweite Geschädigte eine Stichverletzung in der Brust zu. Beide Geschädigten wurden in das  Krankenhaus Hagenow verbracht. Der Zustandist stabil.

Zu den drei jugendlichen Tatverdächtigen liegen folgende Beschreibungen vor:

Haupttäter mit Messer
ca. 175 cm groß – schlank – südländische Erscheinung – dunkle Hose, helles Shirt

Täter 2
ca. 185 – 190 cm groß – schlank – südländische Erscheinung – dunkle Hose, dunkle Lederjacke mit auffälligen Nähten

Täter 3
ca. 180 – 190 cm groß – schlank – südländische Erscheinung

Die Ermittlungen zum genauen Tathergang sowie die Auswertung der gesicherten Spuren und Beweismittel dauern an. Mögliche Zeugenhinweise werden erbeten an das Polizeirevier in Hagenow unter 03883 6310 oder jede andere Polizeidienststelle.

Loading...