Merkel versenkt eine Milliarde Euro Steuergelder zusätzlich in Afrika

7
1057

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Rande einer G20-Afrika-Konferenz in Berlin Gespräche mit mehreren Staats- und Regierungschefs afrikanischer Länder geführt. So tauschte sich Merkel auch mit Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi aus. Dass ihre Rolle auf höchster politischer Ebene nach der Rückzugsankündigung geschwächt sein könnte, verneinte Merkel.

 


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Ja und mal genau durchlesen wofür….zum Beispiel wenn säumige Zahler aus Afrika ihr Geld nicht an deutsche Firmen zahlen um dann in die Bresche zu springen , Anreiz gar nicht erst seine Schulden zu bezahlen. Aber der Deutsche Michel zahlt ja dafür

Bingo
Mitglied
Bingo

Geht das mit den Geldverteilen munter weiter ? Wo sind die Gegenleistungen,
des Präsident Abdel Al……., außer breit in die Kamera zu grinsen.
Die Frau und ihre Entourage müssen komplett weg !!

Mohrenk..f
Mitglied
Mohrenk..f

Jeder N$%%&§, jeder Eself(/&%r, jeder Schafschänder bekommt von uns Geld bzw. da ist Geld da. Was ist mit unseren Schulen, unseren Rentnern, unseren Kindern, unserer maroden Infrastrucktur, unserem moroden Straßen- und Wegenwtz, unseren Arbeitslosen………

obo
Mitglied
obo

Aha, dieser Frau ist an einer gewinnbringenden Nachbarschaft mit diesen afikanischen Ländern gelegen.Klar ,die bekommen vom deutschen Steuerzahler finanzierte ZUwendungen, von nur einer Milliarde Euro und wir bekommen die Verbrecher und Idioten aus diesen Ländern als Gegenleistung. Und was ist schon eine Milliarde mehr oder weniger, wenn man doch sowieso schon einen Schuldenberg von 2000 Milliarden Euro hat( Das sind 12 Nullen hinter der 2,also fast so viele Nullen, wie es in der Regierung ebensolche Minister gibt).

TM
Mitglied
TM

Von mir aus kann die gleich in Afrika ein Amt übernehmen.
Mal schauen, wann man sie dort aus dem Land prügelt…
…die erhält dann in D aber kein Asyl 😛

Bingo
Mitglied
Bingo

WICHTIGE INFO………..
„Für Österreich“
krone.at – 31.10.2018 06:00
Regierung macht Ernst: Nein zum UNO-Migrationspakt
https://www.krone.at/1799271