Merkel: Offen sein für andere, Kontakte knüpfen, man lernt voneinander und ist gegenseitig auch bereichernd

1490

In ihrem aktuellen Podcast plädiert Angela Merkel für gleichwertige Lebensverhältnisse und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Beim Zusammenhalt und Zusammenleben gehe es oft auch darum, dass man neugierig auf andere ist, offen für andere ist, so können Menschen „die hier schon länger leben“, mit denen die „hier noch nicht so lange leben“ Kontakte knüpfen, sich kennenlernen, oft verschwinden dann Vorurteile, man lernt voneinander und ist gegenseitig auch bereichernd. Wie immer vermeidet Merkel den Begriff „Deutsche“.

Bereits der Ratschlag von Merkel – „Einfach auch mal auf Flüchtlinge zugehen, damit die Ängste und die Berührungsängste weg sind. Dann wird man manches sehen, was einem vielleicht nicht gefällt, aber auch sehr vieles, wo Menschen sich anstrengen, und das kann auch den eigenen Horizont erweitern und das eigene Leben bereichern.“ – führte bei vielen Menschen zu einem negativen Ausgang, sie waren zu offen bzw. nicht vorsichtig genug, manche spürten die Bereicherung messerscharf am Körper, manche erlebten eine Zwangsbereicherung im gynäkologischen Bereich,  manche lernten Kopftreter kennen, und manche erlebten den nächsten Tag nicht mehr.

Loading...
Benachrichtige mich zu: