Menschenhandel bei EBay? – „Flüchtlingsfamilie“ bietet Baby zum Kauf an

0
682

782

In Ausführung eines auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg erlassenen Beschlusses des Amtsgerichts Duisburg durchsuchte die Polizei am Abend (12.10) im Rahmen eines heute eingeleiteten Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachtes auf Menschenhandel die Wohnung einer Flüchtlingsfamilie in Duisburg-Rheinhausen. Grundlage war eine Verkaufsanzeige für ein Baby, das am Dienstag auf einer Internethandelsplattform für 5000,- EUR zum Kauf angeboten worden war. Die Beamten übergaben ein 40 Tage altes Mädchen in die Obhut des Jugendamtes und nahmen die Eltern mit zur Vernehmung. In der Wohnung stellten sie Beweismittel sicher. Nach ersten Ermittlungen ist die Anzeige vom Internetanschluss des Paares aufgegeben worden, der allerdings auch von anderen Familienmitgliedern genutzt wird. Die Ermittlungen dauern an.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt vorbereiten, um nicht mit dem Land unterzugehen. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

Kommentare
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Bitte vor Abgabe von Kommentaren oben "Kommentare-Info" lesen!