Meinung: Querdenken und was nun?

1579

Meinung eines Demo-Teilnehmers: Zuerst mal muss man dankbar sein, dass es eine solche Massenbewegung gibt. Eine Bewegung, die viele Missstände sichtbar macht und Menschen aus vielen Schichten hinter sich vereinigt und die es schafft, dass Menschen aufstehen, die bisher im System gefangen waren!

Und dies sage ich aus purer Überzeugung!

Allerdings vermisse ich einiges und einiges stößt mir sauer auf. Eine friedliche Revolution ist mir tausend mal lieber als ein Bürgerkrieg! Aber hat eine Revolution nicht auch klar definierte Ziele? Bisher weiß ich nicht, wofür Querdenken steht, wo sie eigentlich hin wollen…

Wollen sie nur die Corona- Zwangsmaßnahmen zurückgenommen wissen? Wollen sie Neuwahlen? Neuwahlen nach dem bestehenden System? Eine eigene Partei? Für was könnte diese stehen? Wie sieht es mit der Stellung von Deutschland in Europa, ja, in der Welt aus? Wie soll es mit den Target2 Salden die jetzt die Billion geknackt haben weitergehen?

Wo ist der Einsatz für das deutsche Volk, oder soll das Sozialamt Europas einfach so weitermachen? Wir als Deutsche sind der mit Abstand größte Nettozahler in Europa und haben die zweithöchsten Sozialabgaben. Unsere Rentner kratzen in immer größerer Zahl an der Armutsgrenze und wir leisten uns dazu noch den Luxus hier Menschen aufzunehmen, von denen wir nicht wissen, wer sie sind und was sie hier suchen…

Über das Thema der Clankriminalität und Sozialmissbrauch aus vorherigen Einwanderungen wird auch kein Wort verloren.

Wenn ich gegen dieses System aufbegehre, möchte ich doch klare Forderungen durchsetzen und auch die Zukunft für unsere Kinder und Kindeskinder gestalten. So etwas erwarte ich von einer Massenbewegung!

Warum schreibe ich diesen Text überhaupt?
Ich und viele andere waren am 01. August in Berlin. Es war ein schöner Tag, aber vom politischen Widerstand war das weit entfernt. Schon der Gewaltspaziergqng bei hochsommerlichen Temperaturen war eine Zumutung für viele Teilnehmer. Ob das Ganze einen Loveparade- oder Karnevalszug- Charakter haben muss, sollte sich jeder selbst beantworten.

Auf der eigentlichen Demonstrationsfläche war für eine klasse Technik gesorgt, aber das elementarste fehlte! Getränke nach 10 Kilometer durch die Stadt brauchen auch die zähesten Widerstandskämpfer.

Dann wurden brav die Auflagen verlesen und obwohl die Herren Anwälte auf vielen Demos zuvor erklärt haben, warum es keiner Maske bedarf war es in Berlin Teil der Auflagen. Hier hätte man direkt im Anschluss auch bekannt geben können und müssen, was geschieht, wenn die Demo nicht ordnungsgemäß durchgeführt werden kann. Alle bleiben vor Ort oder wir gehen zu dem Haus, in den der Souverän seine Bediensteten gewählt hat.

Auch kann es nicht sein, dass es keine Ordner gibt und so einfach ein gutes Dutzend Polizisten die Bühne besetzen können und quasi der größten friedlichen Demo den Stecker ziehen… das war ja schließlich zu erwarten, oder waren die Veranstalter so blauäugig um nicht an so etwas zu denken?

Nicht wenige fuhren völlig unbefriedigt aus Berlin zurück und spürten, dass hier eine große Chance einfach liegen gelassen wurde.

Jetzt am Wochenende war dann Querdenken 231/ Dortmund. Ursprünglich mit Thorsten Schulte und zwei anderen Rednern geplant, wurde daraus eine Partyveranstaltung auf denen keine kritischen Stimmen geduldet wurden. Klar, war der Hauptkommissar ein echtes Highlight und hat mehr als jedes Recht dort aufzutreten. Danke hierfür an diesen mutigen Mann!

Wo geht diese Reise hin?
Was erwartet uns am 29. August in Berlin?
Wieder Loveparade ohne klare Forderungen?
Wieder nach wenigen Minuten ein trauriges Ende des „Happenings“?

Wer sich wirklich damit beschäftigt, was bereits im Koalitionsvertrag, in den Papieren der UN und der Rockefeller Foundation steht, weiß, dass es jetzt deutlich mehr braucht um diesen Zug, der gnadenlos über uns drüberrauscht aufzuhalten…

Ist das den Organisatoren von Querdenken bewusst? Sind sie wirklich dazu gekommen, wie die „Jungfrau zum Kind“? Oder will irgendjemand bezweifeln, dass die Verantwortlichen der Covid-19 Pandemie, nicht auch auf Widerstand oder gar seine Kanalisierung vorbereitet sind….

Dies ist eine Handreichung und kein Spaltungsversuch und wir haben das Recht auf Antworten. Genau so, wie wir auch Antworten von unseren Politikern erwarten.

Und wir haben klare Forderungen:

Millionen Menschen stehen vor dem persönlichen Ruin. Unzählige Firmen und Konzerne vor dem Aus!
Die Wirtschaft und Sozialsysteme brechen zusammen!
Die Not der Menschen in Deutschland wächst von Tag zu Tag.
Diese Regierung führt einen Kampf gegen das eigene Volk!
Stellen wir uns dieser verbrecherischen Regierung entschlossen entgegen!
Machen wir diesen Verrätern klar, dass wir bereit sind uns in der Not mit allen Mitteln zu verteidigen!
Wir sind keine Schafe die sich wehrlos zur Schlachtbank führen lassen!

Sofortige Beerdigung aller Zwangsmaßnahmen!
Aufhebung der Immunität der politischen Verantwortlichen!
Einleitung strafrechtlicher Verfolgung aller Verantwortlichen!
Auflösung des Deutschen Bundestages–Einsetzen einer Übergangsregierung!
Neuwahlen! Gewählt werden Person aus der Bevölkerung, Bürgervertreter.
Weder Parteien noch Berufspolitiker sondern ausschließlich gestanden Bürger die das Parlament für maximal zwei Legislaturperioden bilden und die Weisesten Vorschläge werden umgesetzt.

Als Finanzminister ein Bankkaufmann
Als Innenminister ein Polizist
Als Gesundheitsminister eine Fachkraft aus dem Gesundheitswesen

Und natürlich sind wir am 29. in Berlin👊🏻🇩🇪👊🏻
Jeder bringt noch einen mit‼️

4.8 24 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments