Massenschlägerei vor McDonald’s in Zwickau: Syrer gehen auf Deutsche los – zwei Schwerverletzte

2781

Das Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden, mein Haus meine Regeln gelten schon lange nicht mehr, dafür kommen die Einschläge immer näher und die Konflikte und Gewaltexzesse nehmen dramatisch zu.  Nun kam es zu einem Wettkampf zwischen Deutschen und Syrern vor einer Fastfood-Kette in Zwickau, unbeeindruckt von der merkelinischen Willkommensgeste zeigten die „hier schon länger Lebende“ wohl nicht den gebotenen Respekt gegenüber den „hier kurz Eingetroffenen“, sodass dem Wortgefecht eine Massenschlägerei folgte.

Bild.de berichtet:

Massenschlägerei zwischen Syrern und Deutschen vor einem McDonald’s-Schnellrestaurant in Zwickau. Die traurige Bilanz: zwei Schwer (ein Deutscher und ein Syrer) und vier Leichtverletzte.

Sonntagmorgen gegen 2.50 Uhr eskalierte ein Streit zwischen Ausländern und Deutschen. „Es gab zunächst eine verbale Auseinandersetzung, woraufhin die Ausländer, überwiegend Syrer, die Deutschen attackierten“, erklärte ein Polizeisprecher.

Restaurantbetreiber Marcus Klink: Meine Mitarbeiter sahen, wie sich ein Deutscher und ein Ausländer zunächst im Restaurant gestritten haben.“ Dann sei es plötzlich zu Handgreiflichkeiten zwischen beiden gekommen.

Insgesamt sollen bis zu 20 Personen an der Schlägerei beteiligt gewesen sein, einige von ihnen seien noch vor Eintreffen der Polizei getürmt.

Laut Polizei habe es „nur“ elf Beteiligte gegeben, vier Syrer seien vorläufig festgenommen worden, würden derzeit noch verhört. Waffen kamen ersten Informationen zufolge nicht zum Einsatz.

Loading...
Benachrichtige mich zu: