Masken-Streit in der Regierung vor laufender Kamera: Wie sich zwei Ministerien in die Haare kriegen

2391

Die Corona-Maßnahmen scheinen nicht nur Normalsterblichen an den Nerven zu zehren. Auch in der Regierung liegen die Nerven offenbar blank. Die Sprecher von Spahn (CDU) und Heil (SPD) schoben sich heute gegenseitig den Schwarzen Peter zu – und Seiberts Versuche, die Lage zu retten, gingen eher nach hinten los.

4.7 17 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Sabine M
Sabine M

Pandemie ………… hahahahahahaha, ich rolle auf dem Boden und muss mich beherrschen, dass ich nicht in meine Unterhose pinkle.

Eigentlich muessten die alle schon tot sein, bei dem nationalen Notstand wegen Corona, dem toedlichen Virus, der Millionen dahin rafft. Ich kann nur noch zynisch sein.

Und der Zug geht weiter, oder ist es die Karawane? In Deutschland haeufen sich die Leichenberge und die Notstandsgesetze werden das Grundgesetz fuer die naechsten 10 Jahre aushebeln.

Wenn dann keiner mehr an Corona stirbt wird der Klimanotstand ausgerufen. Man ist versucht zu denken, dass man besser in China oder Nordkorea leben sollte.