Martin Sichert (AfD): 38 Milliarden für die Ukraine jedes Jahr?!

1852

Martin Sichert (AfD): Hierzulande fehlt an allen Ecken und Enden das Geld. Die Bürger müssen das Bisschen, das von ihrem Lohn bleibt, zusammenkratzen, um noch über die Runden zu kommen. Aber für die Ukraine spielt Geld keine Rolle. Wir haben zuallererst eine Verantwortung gegenüber den Bürgern im eigenen Land zu tragen!

5 21 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Timon
Timon (@timoxx20)

Wie wäre es mit selbst Arbeiten zu gehen!

barbara
barbara (@barbara)

Die Ukraine geht mir am Ar,..h vorbei.

monika
monika
Antwort an  barbara

Sie haben mir die Worte aus dem Mund genommen…….

Holger
Holger (@holger)

Wenn ich Deutschland als Familie betrachte, sorge ich erstmal dafür, daß es meiner Familie gutgeht. Obdachlosigkeit beheben, vernünftige Infrastruktur, Wohnungsnot bekämpfen, in Not geratenen deutschen Familien helfen, u.s.w..

Wenn ich dann noch Geld erübrigen kann, kann ich eventuell anderen Ländern helfen.

Wie sagten die Grünen vor der Wahl: Keine Waffen in Krisen – oder Kriegsgebiete. Nun kann es der Trampolinspringerin nicht genug Waffen sein, die dorthin geschafft werden. Aber was ihre Wähler denken, ist ihr,nach eigener Aussage, ja eh egal.