Marokkaner bringt Tuberkulose nach Pirna

12
1544

Dieser „Flüchtling“ aus Marokko fühlt sich pudelwohl mit seiner offenen und hochansteckenden Tuberkulose. Er will sich nicht stationär behandeln lassen. Erst nach Richterbeschluss -wir sind ja ein Rechtsstaat- wird er eingefangen und in einen Schutzanzug gesteckt.

Wochenkurier berichtet:

Auf Nachfrage teilte das Landratsamt mit, dass sich der Vorfall bereits am 11. September erreignete. „Aufgrund eines richterlichen Beschlusses wurde ein nicht behandlungseinsichtiger, infektiöser TBC-Patient durch die Polizei einer Klinik zugeführt“, so Amtsärztin Dr. Cornelia Mix gegenüber WochenKurier. Es soll sich um einen Asylbewerber aus Marokko handeln.



Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Na ist ja nichts neues, der Afrikaner der in Solingen mit offener Tuberkolose aus dem Krankenhaus abgehauen ist….läuft ja auch inmer noch frei rum. Pech wenn wir wegen Vorerkrankungen abkratzen

Frankenberger
Mitglied
Frankenberger

Bei vielen tausend Migranten wurde nicht einmal oberflächlich ein #Gesundheitsscan gemacht. Wie auch, wenn man nicht einmal die ZAHL der Migranten kennt? Jene, die hier so unverantwortlich handelten, rufen nun ganz laut #Impfpflicht für Alle! Ein Schelm, wer böses dabei denkt. Gut, wenn man #Pharmaaktien im Depot hat!

Ratkartoffel
Mitglied
Ratkartoffel

bei denen ist die Tuberkulose offen …
und bei unserer Regierung der Arsch.

FX9799
Mitglied
FX9799

Bei denen, die die gewählt haben,
aber auch.
Ich brauch mich nur hier bei uns umsehen.
BaWü, wir können alles, außer wählen.
Jeder Zehnte, ein potentzieler Kinderfi…er.

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Hoffentlich steckt er möglichst viele an. Die Krankenhassen schwimmen angeblich im Geld, also nichts wie unters Volk damit wegen oder für diese Kreaturen.

FX9799
Mitglied
FX9799

Wahrscheinlich, wirds aber nur Unschuldige erwischen.

Nyah
Mitglied
Nyah

Na ich hoffe, das die Gutmenschen darüber informiert sind ,das diese Krankheit tödlich enden kann.Wäre ja damit, auch nicht der erste Fall wo ein Deutscher nach Ansteckung verstirbt.

Ratkartoffel
Mitglied
Ratkartoffel

nene … nix Tuberkel – „chronisch bedingtes Herzversagen“, das wird jetzt für alles herhalten müssen.

Bingo
Mitglied
Bingo

Und in einem anderen Bundesland wurde ein TBC-Erkrankter in einem Kindergarten/hort
als Praktikant beschäftigt.

Fausti
Mitglied
Fausti

Na prima, bestimmt war er vor dem Einfangen in einen Supermarkt und hat recht viel Lebensmittel in die Hände genommen. Eine Privat-Patienten Behandlung 1a ist ihm ja nun auch sicher. Wir bekommen Krankheiten eingeschleppt, die für uns schon lange erledigt waren. Aber unser Spahn kommt ja mit solchen Leuten nicht in Berührung, nur das einfache Fußvolk.

FX9799
Mitglied
FX9799

Lepra etc, gibts noch kostenlos dazu.

obo
Mitglied
obo

Na klasse auch dies ist doch nur ein mitgebrachtes Gastgeschenk dieser Prachtjungs.Das sit Bereicherung in Vollendung.Wer weiß, wieviele Bürger von ihm schon mit seinen Keimen angesteckt wurden.Jeder Vogel und sämtliche Stallgefährten werden in Deutschland gekillt, wenn sie den n5h1 Virus in sich tragen und eine Sperrzone in einem weitgehenden Gebiet der Umgebung wird eingerichtet. Das soll ja dem Volkswohl dienen. Aber so einen Seuchenvogel, von denen es garantiert noch sehr viel weitere gibt, ie lässt man frei rumlaufen.Das ist doch unnormal, aber doch wieder typisch für unsere Diletanten -Republik.Auch so,indem diese Virenschleudern aus dem Ausland mit Billigung des Staaates hier… Weiterlesen »