Marokkaner bringt Tuberkulose nach Pirna

12
1612

ARVE Fehler: The video is likely no longer available. (The API endpoint returned a 404 error)

Dieser „Flüchtling“ aus Marokko fühlt sich pudelwohl mit seiner offenen und hochansteckenden Tuberkulose. Er will sich nicht stationär behandeln lassen. Erst nach Richterbeschluss -wir sind ja ein Rechtsstaat- wird er eingefangen und in einen Schutzanzug gesteckt.

Wochenkurier berichtet:

Auf Nachfrage teilte das Landratsamt mit, dass sich der Vorfall bereits am 11. September erreignete. „Aufgrund eines richterlichen Beschlusses wurde ein nicht behandlungseinsichtiger, infektiöser TBC-Patient durch die Polizei einer Klinik zugeführt“, so Amtsärztin Dr. Cornelia Mix gegenüber WochenKurier. Es soll sich um einen Asylbewerber aus Marokko handeln.


Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu: