Marokkaner begeht in wenigen Monaten 22 Einbrüche und macht Beute im Wert von 35.000 €

3
374

Lippstadt-Erwitte: Seit Mitte April diesen Jahres kam es in Lippstadt und Erwitte zu insgesamt 22 Wohnungseinbrüchen in Mehrfamilienhäusern. Dabei wurden Schmuck, Elektronik und Bargeld im Gesamtwert von etwa 35000 Euro erbeutet. Bei allen Taten wurden intensiv Spurensuche und Spurensicherung betrieben, Nachbarn und Anwohner zu verdächtigen Beobachtungen befragt. „Die umfangreiche Arbeit hat sich gelohnt“, so der Leiter der Ermittlungskommission, Kriminalhauptkommissar Thorsten Nölle, denn die Spurenauswertung führte zu einem Tatverdächtigen. Bei ihm handelte es sich um einen 23-jährigen Marokkaner mit Wohnsitz in Erwitte. Durch Beobachtungen von Zeugen konnte er mit weiteren Einbrüchen dieser Serie in Zusammenhang gebracht werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Paderborn wurde durch das Amtsgericht Paderborn ein Haftbefehl gegen den Verdächtigen erlassen. Am vergangenen Freitag wurde der verdächtige Asylbewerber dann festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. In seiner Vernehmung bestritt er die Taten. In Kürze wird er sich vor einem Gericht verantworten müssen.


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Tolle Karriere. DE bietet unendliche Möglichkeiten. Man muss nur wollen.

DDD73
Gast
DDD73

Da sieht man doch, das es alles Fachkrafte sind. Für das Rauben, Stehlen, Vergewaltigen, sexuelle Übergriffe. Da soll noch einmal sagen, es sind keine Fachkrafte.

Schnauze voll
Mitglied
Schnauze voll

Der arme Marokkaner, der wusste es nicht besser…..
Die liebe “ Mutti “ hat wohl vergessen ihm das zu sagen das hier weder geklaut,
Vergewaltigt und gemordet werden darf.