Markus Gärtner: Gaucks Beleidigung

2118

Alt-Bundespräsident Joachim Gauck hat sich mit der Beleidigung, Ungeimpfte seien „Bekloppte“, eine schwere Entgleisung erlaubt. Es ist mindestens die zweite nach „Dunkeldeutschland.“ So heizt man das Land auf, spaltet und erzeugt jene Kritik und Proteste, die dann als das Werk von „Idioten“ verunglimpft werden. Joachim Gauck trägt seinen Teil der Verantwortung, wenn die Spaltung in unserem Land einen Punkt erreicht, an dem es zu Gewalt auf den Straßen kommt. Hier haben wir eher den Ton vernommen, den man von Hooligans in Chemnitz hört, als das, was man aus dem Mund eines amtierenden oder ehemaligen Bundespräsidenten erwarten darf …

4.6 16 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Der Knecht
Der Knecht

Von diesem senilen Menschen, der noch nie irgend etwas mit der Wende in Mitteldeutschland 1989 zu tuen gehabt hat und seine Stasivergangenheit in seiner eigenen Behörde geschreddert hat. Dieser Mensch nimmt sich heraus die noch normalen Deutschen zu beschimpfen? Hätte er jetzt irgend etwas mit „Neger“ und „Bekloppt“ erzählt, dann würde man ihm sofort von der Faschistifa ein paar Grüße hinterlassen. Denn die wissen auch wo sein Haus wohnt. Ich weiß gar nicht, ob es dieses mal sogar in der Bild – Zeitung stand aber solche Ausfälle und Abartigkeiten bekommt der Deutsche Dummdödel vor der ÖR Glotze oder beim Netwix… Weiterlesen »

AnnaC
AnnaC

Wie wäre es denn, wenn ein paar Millionen von uns Strafanzeige wegen Beleidigung erstatten würden?

Kasparhauser
Kasparhauser

Was juckt es die Kuh, wenn sie vom Schwein angerunzt wird??

Karl aus Oberschlesien
Karl aus Oberschlesien

Das erinnert daran, wie Politiker denken „…. ich bin ja jetzt ‚Rentner‘ da kann ich DAS sagen….“. Das bedeutet, das DER wärend seiner ‚Amts’zeit nicht gesagt hat was DER denkt!? Also nur vorgekautes!? Als Grüßaugust ist nicht anderes zu erwarten – gewesen. Nach 4 (vier) Jahren hat DER Pensionsansprüche, die ein Arbeitnehmer nach 44 (fünhundvierZIG, fünfzig, sechzig (?), siebzig(?),…..) Jahren nicht annähernd zu erwarten hat. Pfui Teufel! DAS erinnert mich an ALLE die, welche nach dem Eintritt in die Pension, zum Wendehals werden. Damit meine ich nicht schleimige Politiker die sich NUR nach dem Wind drehen; DIE sind NOCH schlimmer.… Weiterlesen »