Mannheim: Mann springt auf Motorhaube – Video im Netz – Zeugen dringend gesucht

0
568

In den sozialen Medien kursiert derzeit ein Video, wo ein Mann zu sehen ist, der auf die Motorhaube eines Autos springt und dort kurzzeitig liegen bleibt.

Das Auto steht offenbar an einer roten Ampel und wartet auf die Weiterfahrt. Einige Meter davon entfernt erkennt man ein Fahrrad auf der Straße liegen sowie einen blauen Sportbeutel. Derjenige, der das Video produzierte, ist wohl der bislang unbekannte Autofahrer, der mit dieser Situation konfrontiert wurde. Nachdem es offenbar ein kurzes Wortgefecht zwischen dem Autofahrer und der Person auf der Motorhaube gegeben hatte und dieser dann wieder abgesprungen war und sein Fahrrad zur Seite trug, fuhr der Autofahrer weiter.

Von Seiten der Polizei wurden noch keine Ermittlungen aufgenommen – eine Anzeige lag bislang noch nicht vor.

Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand, könnte sich das Geschehen an der Einmündung Goethestraße (B 38)/Friedrichsring, Höhe Nationaltheater, ereignet haben. Wann sich der Vorfall ereignete, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Von der Zeit her dürfte es offenbar mitten in der Nacht gewesen sein.

Im Video zu erkennen sind darüber hinaus auch drei Fahrzeuge, die sich im Nahbereich des Geschehens aufgehalten haben, bzw. die Straße gekreuzten. Ein dunkles Fahrzeug, das von der B 38 auf den Friedrichsring einbog und am rechten Fahrbahnrand mit eingeschalteter Warnblinkanlage anhielt, ein weißes Kleinfahrzeug folgte kurz darauf auf gleicher Strecke. Schließlich wartete parallel zum Fahrzeug des „Videoproduzenten“ ein rotes/braunes Fahrzeug auf der rechten Spur an der Ampel.

Die Fahrer, bzw. die Insassen sämtlicher Fahrzeuge sowie der „Video-Produzent“ und die Insassen in dessen Fahrzeug sind für die weiteren Ermittlungen wichtige Zeugen und werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Mannheim, die die Ermittlungen aufgenommen hat, unter Tel.: 0621/174-4045 zu melden.