Mallersdorf: Asylbewerber treten in Matratzenstreik

1
691
Symbolbild
Symbolbild

Woher kommt dieses Anspruchsdenken von Asylbewerbern, die gerade der Kriegshölle oder der politischen Verfolgung entkommen sind? Warum beschweren sich immer mehr über die Zustände in Deutschland, sei es das fehlende W-LAN oder die fehlende Dusche, das schlechte Essen oder die Unterkunft? Seltsam, dass diese Zustände immer noch Massen ins Land locken, klingt doch eher abschreckend?

Ein Anspruchsdenken legten auch vier junge syrische Asylbewerber in Mallersdorf an den Tag. Grund: die zugewiesenen Neuankömmlinge, junge Asylbewerber aus Syrien und Somalia, sollten keine neuen Matratzen bekommen und stattdessen sechs Monate alte gebrauchte Matratzen benutzen, da traten sie in eine Art Matratzenstreik. Falls keine solchen bereitgestellt würden, drohten sie damit die ihnen zugewiesene Unterkunft in Mallersdorf nicht zu beziehen. Nach einer längeren Debatte nahmen sie letztendlich die gebrauchten Matratzen.

Anzeigen
loading...
Sortiert nach:   Neuste | Älteste | Beste Bewertung
laboe-laboe
Gast
Ich weiß nicht, vielleicht betrachten sie eine neue Matratze als so eine Art Jungfrau? Die gebrauchten hatten doch sicherlich schon das eine oder andere, sagen wir ‚mal ‚Kaffee-Kränzchen…‘? Aber, – und das geht uns wieder an; solch ein Verhalten kommt nur davon, wenn wir den Unterschied zwischen: a) in den A…kriechen, und b) in den A…TRETEN nicht endlich lernen und beherrschen. Das zweite klärt ungemein und direkt, und das hält auch einen notwendigen Respekt hoch. Dieser wird bei ‚a)‘ permanent abgebaut. Dann brauchen wir uns über solche Matratzen-Storys nicht zu wundern: – Leider bleibt es ja nicht dabei. Die nächsten… Weiterlesen »
wpDiscuz