Lübeck: Vier „Südländer“ schlagen und treten 45-Jährigen grundlos krankenhausreif

1058

Am Dienstagabend (02.06.2020) kam es gegen 20.10 Uhr in der Brandenbaumer Landstraße zu einem Überfall, bei dem ein 45-jähriger Lübecker von vier Männern geschlagen und getreten worden ist.

Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge kamen die vier Täter ihrem Opfer auf dem Fußweg der Brandenbaumer Landstraße, Höhe Hohewarter Weg, entgegen und schlugen und traten unvermittelt auf den Mann ein.

Der 45-jährige Lübecker erlitt bei dem Angriff Verletzungen im Kopf,- Arm- und Oberkörperbereich. Der Mann wurde nach erfolgter Erstversorgung durch eine Rettungswagenbesatzung in eine Lübecker Klinik gebracht.

Die vier Täter hatten sich nach dem Überfall stadtauswärts entfernt. Die eingeleitete Fahndung nach den Flüchtigen, die von dem Geschädigten und einem Zeugen als

– 25 – 45 Jahre alt, – 170 bis 180 Zentimeter groß – und von südländischer Erscheinung beschrieben wurden, verlief ohne Erfolg.

Sachdienliche Hinweise zu der Tat, zu den tatverdächtigen Personen und ihrem Verbleib werden an das 3. Polizeirevier in Lübeck (0451 – 1310) erbeten.

5 4 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments