Ludwigshafen: 98% Migrantenanteil – 40 Erstklässler bleiben wohl sitzen

1679

Die Gräfenauschule in Ludwigshafen schlägt Alarm: 40 Erstklässler der Grundschule müssen wahrscheinlich die erste Klasse wiederholen. Die Schule liegt im Hemshof in Ludwigshafen-Nord, wo besonders viele Migrantinnen und Migranten leben. In der Gräfenauschule selbst haben deshalb 98 Prozent der Schüler einen Migrationshintergrund. Einige von ihnen würden eingeschult, ohne Deutsch zu können. Außerdem gibt es in ganz Ludwigshafen zu wenige Kita-Plätze. Im Unterricht zeige sich schnell, dass manche Kinder nie in einer Kita gewesen seien. Viele Kinder müssten zum Beispiel erstmal lernen, still auf ihrem Platz zu sitzen. Von Zuhause komme mitunter kaum Unterstützung. Manche Eltern verfügten selbst nicht über eine solide Schulbildung, erzählt Mächtle. In einigen Heimatländern sei Schulbildung wohl auch nicht so wichtig, wie in Deutschland. Deshalb seien die Eltern vermutlich auch nicht so dahinter, dass ihre Kinder regelmäßig Hausaufgaben machten oder gar jeden Tag morgens rechtzeitig aufstünden. Probleme wie an der Gräfenauschule gibt es auch in anderen Schulen Deutschlands. Quelle Bericht: swr.de – Video: Mark Grigi

5 20 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Delion Delos
Delion Delos (@delion-delos)

Unsere „Politiker“ wollen aber keine zusätzlichen Lehrer einstellen… Sie werden sicher lieber IMPFEN wollen…
Dann sind in ein paar Jahren sowohl die Kinder als auch die Probleme weg.

Ich denke grundsätzlich nur noch das Schlechteste von unseren „Politikern“.

Schafft endlich einen Internationalen Gerichtshof, der von den Bürgern der WELT eingerichtet wird – denn wir sind ALLE betroffen. ALLE Täter müssen strafrechtlich belangt werden.
Hier handelt es sich um TÖTUNG MIT VORSATZ.
Diese Tötung vollzieht sich in Deutschland auf verschiedenen Ebenen – nicht nur durch die Spritzung, sondern auch durch die illegale, andauernde Grenzöffnung, durch irrsinnige „Klimamaßnahmen“ und durch gezielte Unterlassung.

FX9799
FX9799 (@fx9799)
Antwort an  Delion Delos

Die können eigentlich keine Lehrer einstellen,
weil das keiner mehr machen will.
Wennst Pech hast, dann landest als Junglehrer an einer Brennpunktschule,
das will doch keiner haben, der noch bei Trost ist.
Ansonsten kann ich Dir nur Recht geben.

Holger
Holger (@holger)

Um ein Messer richtig halten zu können, benötigt man keine Schulbildung. Auch nicht, wenn man an der Ehre verletzt wurde. Ach ja, und um dauerbeleidigt zu sein und sich diskriminiert zu fühlen auch nicht. Ja ja, die passen hier schon toll hin in unser Deutschland. Nee falsch. Willkommen in Kalkutta.

Timon
Timon (@timoxx20)

Das Bildungssystem in Deutschland ist seit mehr als 50 Jahren desolat und befindet sich im Absturz. In vielen Sogenannten Dritte Welt Ländern insbesondere in Afrika ist die Grundschulbildung deutlich besser! Weder die Politik noch Teile der Gesellschaft haben ein gesteigertes Interesse daran, dass Kinder entsprechend beschult und gebildet werden. Indem man das Volk ungebildet hält, sichert man sich seinen eigenen Machterhalt. Die Ideologie verbietet es, dass aus Kindern kluge Menschen werden, denn gebildete Menschen sind schwieriger zu kontrollieren und zu steuern. Kein Kind eines Politikers besucht eine staatliche Schule, sie wissen warum. Denn durch separierte Beschulung der eigenen Kinder sichert… Weiterlesen »

FX9799
FX9799 (@fx9799)
Antwort an  Timon

Kennst doch bestimmt den Spruch.
Halt du sie dumm, ich halt sie arm.