London: Handgemenge und Festnahmen bei Demo gegen Corona-Politik

1485

Hunderte Gegner der Corona-Politik gingen am Samstag in London auf die Straßen, fünf Tage nachdem die sozialen Einschränkungen am sogenannten „Freedom Day“ in England aufgehoben worden waren. Der Unmut der Demonstranten richtete sich unter anderem gegen das Impfprogramm der Regierung und gegen die Durchsetzung eines obligatorischen Gesundheitspasses.

Beim Protest kam es zu heftigen Zusammenstößen mit der Polizei. Berichten zufolge wurden mehrere Demonstranten festgenommen.

5 12 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
topmephisto
topmephisto

Polizisten ob in London, Paris, Athen, Berlin oder sonstwo sind in erster Linie Staatsbürger des jeweiligen Landes. Wenn die Polzei gegen tatsächliche Gewalttäter und Rechtsbrecher vorgeht, so ist das nicht zu beanstanden, sonderen deren verdammte Pflicht und Schuldigkeit. Aber . . . . so ein rigoroses Vorgehengegen eigene unbescholtene Landleute, hilflose Personen und selbst gegen Kinder usw. welche nicht anderes als ihre Rechte welche sogar schon verfassungsmässig garantiert sind . . einfordern ist total unverständlich und zeugt von einem extrem gestörten Rechtsverhältnis. Die Obrigkeit hat nicht immer recht. Das hat man speziell in Deutschland längst vergessen. Nicht aber, dass Deutschland… Weiterlesen »