Lockere Einbürgerungsregeln: Scholz verteidigt Vorhaben von Faeser

1429

Kanzler Scholz verteidigt das Vorhaben von Innenministerin Faeser, Einbürgerungen zu erleichtern. Deutschland brauche „bessere Regelungen“ für die Einbürgerung.

Die Frauen und Männer und auch manchmal Kinder, die in den vergangenen Jahrzehnten nach Deutschland gekommen seien, hätten sehr dazu beigetragen, dass die deutsche Wirtschaft so stark sei, so Scholz. „Manche leben hier schon sehr, sehr lange und haben Kinder und Enkel. Und deshalb ist es sehr gut, wenn diejenigen, die so lange bei uns leben, sich auch dafür entscheiden, die deutsche Staatsbürgerschaft zu erwerben.“

Scholz sagte, aus Deutschland seien in vielen Jahrhunderten viele Menschen ausgewandert. „Seit vielen Jahrzehnten ist das anders. Deutschland ist ein Land geworden, das für viele das Land der Hoffnung ist.“

Mehr auf t-online.de (Artikel im Archiv)

Folgt Politikstube auch auf: Telegram