Linksextreme setzten BR-Sendeturm in München in Brand

1502

Nach dem Feuer auf dem Gelände des Bayerischen Rundfunks in Freimann deutet nach Angaben der Polizei vieles auf Brandstiftung hin. Das Polizeipräsidium München sprach von einem entsprechenden Anfangsverdacht. Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter seien auf das BR-Gelände gelangt und hätten dort in der Nacht den Sendemast in Brand gesetzt. Die Polizei geht von einer politisch motivierten Tat aus dem linken Spektrum aus. Die Anlage ist durch das Feuer verkohlt und außer Funktion. Menschen wurden nicht verletzt. Hörfunk und Fernsehen können wie gewohnt empfangen werden. Allerdings ist der DAB-Empfang im Münchner Norden möglicherweise gestört.

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments