Lingen: Aggro-Rudel aus „Südland“ schlägt, tritt, raubt

0
386

Bislang unbekannte Täter haben am frühen Sonntagmorgen vermutlich einen Mann ausgeraubt und einen weiteren niedergeschlagen. Ein 18-jähriger Nordhorner wurde dabei um kurz nach 5 Uhr von vier Männern angegriffen. Er befand sich auf dem Schwarzen Weg, an der Einmündung zur Handelsstraße, als ihm die vier Täter auf dem Fußweg entgegen kamen. Einer der Männer schlug dem Opfer unvermittelt mit der Faust in den Bauch. Am Boden liegend traten mindestens zwei der Täter weiter auf den 18-Jährigen ein. Ein dritter entnahm dem Opfer sein Portemonnaie aus der Gesäßtasche und entwendete das darin enthaltene Bargeld. Jetzt ließen die vier Männer von dem jungen Opfer ab, stiegen in einen silbernen Ford Fiesta und fuhren davon. Aus eben einem solchen Auto heraus, ist es im identischen Zeitraum zu einer weiteren Körperverletzung gekommen. Ein 24-jähriger ebenfalls Nordhorner, wurde dabei leicht verletzt. Er stand zur Tatzeit am Schwarzen Weg und versuchte ein Taxi zu bekommen, als vor ihm ein silberner Ford Fiesta hielt. Der Beifahrer verwickelte den Mann zunächst in ein Streitgespräch und schlug dann aus dem Auto heraus zu. Das Opfer stürzte auf die Straße und der Ford Fiesta fuhr davon. Von beiden Opfern werden der, beziehungsweise die Täter, als Südländer beschrieben. Sie hätten deutsch mit leichtem Akzent gesprochen. Einer der Männer hätte ein weißes Basecap und ein weißes Langarmshirt getragen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0591)870 bei der Polizei Lingen zu melden.

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten! Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr. Bitte nur sachliche Kommentare!