Leipzig: Flüchtlinge streiten im Heim an der Geldausgabe, Steine fliegen

0
328

Ort: Leipzig, OT Möckern, Wiederitzscher Weg – Zeit: 17.05.2016, 15.20 Uhr

In der Aufnahemeinrichtung kam es während der Ausgabe  des Taschengeldes in der Schlange zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 34 – jährigen Afghanen und einem 27- jährigen Libyer. Worum es in diesem Streitgespräch ging, ist bisher unbekannt. Es blieb aber nicht bei Worten. Der 34-jährige Afghane versetzte dem anderen einen Faustschlag in das Gesicht. Die Sicherheitskräfte schritten daraufhin ein und schickten die beiden „Streithähne“ zunächst vor das Gebäude. Hier kam es zu einer Solidarisierung durch die jeweiligen Freunde der beiden, so dass sich plötzlich zwei größere Gruppen gegenüber standen. Es begann ein Handgemenge und es wurde mit Steinen geworfen. Der Sicherheitsdienst informierte umgehend die Polizei, die auch nach einigen Minuten mit einer größeren Gruppe von Beamten eintrafen und sofort einschritten. Die Bilanz anschließend sah so aus, dass der 34 -jährige Afghane mit einer Kopfplatzwunde in ein Krankenhaus gebracht werden musste und der 27-jährige Libyer Verletzungen im Gesicht davontrug, die ebenfalls behandelt wurden. Weitere Verletzte gab es nicht. (Vo)

Anzeige

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon kurz nach der Wahl werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 faulen Merkel Lügen! Hier die schockierende Wahrheit. So einfach ist es Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>>Erfahren Sie HIER, wie es um Ihr Geld steht!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr