Leipzig: Alle 15 Stunden ein sexueller Übergriff

1998
Symbolbild

Nun steht es Schwarz auf Weiß – zumindest für Leipzig: aufgrund der AfD-Anfrage ans Innenministerium Sachsens stellt sich nun heraus,  dass die sexuellen Übergriffe auf Frauen nicht nur weit höher liegen als bisher bekannt, sondern auch extrem steigen. Aber auch diese jetzt veröffentlichen Zahlen von Straftaten dürften nur die Spitze des Eisberges sein, denn nicht jeder Übergriff wird auch zur Anzeige gebracht.

Tja, ihr Willkommensrufer und Flüchtlingshelfer, das sind zum Teil auch eure testosterongefüllten Goldstücke, die so traumatisiert sind und gepampert werden, diese Fürsorge hat wohl nichts genutzt, außer Spesen nichts gewesen, legt mal eure ideologische Scheuklappenmentalität ab und betrachtet euch die Realität, denn vor 2015 hat es dieses krasse und unbeschreibliche Ausmaß nicht gegeben.

[…] Die „Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung“ steigen! Zählte die Polizei 2016 in Leipzig 495 dieser Delikte, waren es im letzten Jahr 609 – ein Plus von 23 Prozent. Alle 15 Stunden kommt es in Leipzig zu einer Sexualstraftat.

Diese Zahlen veröffentlichte jetzt Sachsen Innenminister Roland Wöller (48, CDU) auf AfD-Anfrage.

Und wer sind die Täter? Zwischen 2015 und 2017 wurden 920 Tatverdächtige ermittelt: U.a. haben 693 einen deutschen Pass, 49 stammen aus Syrien oder der Arabischen Republik und 21 aus Afghanistan. […] Kompletter Bericht auf Bild.de

Loading...
Benachrichtige mich zu: