Le Pen über UN-Migrationspakt: „Ein Akt des Verrats – Bürger wollen nicht noch mehr Migration“

5
1355

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion im Videoplayer aktivieren.

Die Vorsitzende der Partei „Nationale Sammlungsbewegung“, Marine Le Pen, hat den französischen Präsidenten Emmanuel Macron öffentlich dazu aufgefordet, den UN-Migrationspakt nächste Woche in Marrakesch nicht zu unterzeichnen. Dutzende Unterstützerstaaten möchten den globalen Pakt am 11. und 12. Dezember in Marokko unterzeichen.

Le Pen meint, wie zahlreiche Kritiker, dass das Abkommen verpflichtend sei, auch wenn Unterzeichnerstaaten dies abstreiten. „Alle Absätze beginnen mit einem eindeutigen Satz und sagen: ‚Wir verpflichten uns dazu'“, betont sie.

Sie nannte den Pakt einen „Akt des Verrats“ und behauptete, dass er „die Pro-Migranten-Propagnda und die Verfolgung von Gegnern der Einwanderung“ unterstütze.

Dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron warf sie vor, den Willen der Bürger zu missachten, von denen die Mehrzahl in einer Umfrage klar erklärt hätten, dass ihnen zu viele Migranten aufgenommen würden.

„Der Präsident der Französischen Republik, der in seiner ideologischen und veralteten Sichtweise versteinert ist, hat nichts Besseres zu sagen gewusst als: ‚Es sieht so aus, als ob die Lösungen, die das Abkommen vorschlägt, mit den europäischen Werten und den Interessen Europas übereinstimmen‘.“

Weiter drohte Le Pen, dass die Nationale Sammlungsbewegung bereit sei, das Abkommen zu bekämpfen, sobald es in Kraft tritt, und dass sie es für rechtsunwirksam hält.


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Bingo
Mitglied
Bingo

Klare Kante Frau Le Pen, richtig so !

Hoppler1955
Mitglied
Hoppler1955

Ich glaube jetzt wirdˋs heiß. Das könnte die Gemüter in Frankreich noch ein mehr auf die Palme bringen. Wenn das so weitergeht, sitzt unser Gottgleiche Kanzlerin alleine am runden Tisch. Es bleiben natürlich noch die Staaten übrig wo unsere Goldstücke gar nicht hin wollen. Da gibt es ja keine soziale Hängematte.

AFDoderNIX
Mitglied
AFDoderNIX

Der Uckermärkische Schwellschädel unterschreibt auch alleine!

AFDoderNIX
Mitglied
AFDoderNIX

Marie for Präsident, 80% der Franzosen sind der Meinung es gibt
schon jetzt zu viele Migranten im Land, das gleiche Ergebnis würde
in Deutschland herauskommen und das ist in Berlin bekannt.
Die „Gelb-Westen“ sollten Le Pen’s Forderung mit auf ihre Liste nehmen,
dann werden sie nochmal einen großen Zulauf erfahren, aber wahrscheinlich
weiß die Bevölkerung kaum was von dem „Suizidalen Pakt“, den ihr Präsident
unterzeichnen möchte. Wir müssen uns Länderübergreifend informieren und
zusammenhalten, dann wären wir eine Macht.

Arbeiterkind
Mitglied
Arbeiterkind

Heißt,: Patrioten aller Länder vereinigt Euch !