Lammert heilfroh, dass Bundespräsident bei uns nicht direkt gewählt wird

0
400

Norbert Lammert, leidenschaftlicher  Demokratieliebhaber, hat sich zur Bundespräsidentenwahl in Österreich geäußert: da das österreichische Volk die Nase voll von desaströser und volksverachtender Politik hat und Norbert Hofer eventuell zum neuen Bundespräsidenten wählen wird, muss Norbert Lammert gleich feststellen, „dass er heilfroh ist, dass der Bundespräsident bei uns nicht direkt gewählt wird„.

Würde er das auch so sehen, wenn seine Partei mit ihrer Politik überzeugen könnte und somit die Sicherheit bestände, dass er und seine Lobbyisten-Kumpanen direkt gewählt werden würden? Nachdem Lammert schon die grandiose Idee hatte, den Bundestag nicht alle vier sondern alle fünf Jahre wählen zu lassen, nun die nächste wahnwitzige Äußerung. Wollte die CDU nicht mit Volksentscheid und Entlastung des einfachen Volkes punkten? Volksentscheide aber wiederum würden „die Architektur unseres politischen Systems nachhaltig verändern“.

Norbert Lammert ist sich offensichtlich nicht bewusst, was Demokratie heißt? Warum soll denn das gemeine Volk nicht direkt den Bundespräsidenten wählen dürfen? Warum ist er so gegen Volksentscheide? Warum ist Nobbe Lammert so gegen das Mitspracherecht des gemeinen Volkes? Weiß er etwa, dass ein Großteil der Menschen in diesem Land nicht mit der gemachten Politik einverstanden ist? Wenn Lammert und seine bestens bezahlten Bundestagsfreunde alles richtig machen würden, dann müsste er auch keine Angst vor der Meinung des Volks haben. Und wenn er weiß, dass das Volk nicht hinter ihm und seiner Politik steht, warum passt er die dann nicht an? Lieber die Bevölkerung mundtot machen und auf seine gut zahlenden Lobbyisten-Freunde hören. Klarer Fall von: Beruf verfehlt!

Zum Glück ist er so tolerant, dass er natürlich die Wahl von Herrn Hofer anerkennen würde und ein ordentliches und faires Verhältnis pflegen wird. Na das ist doch eigentlich zu erwarten oder? Nächstes Jahr möchte die CDU mit den Grünen zusammenarbeiten, es werden vom Diktator Erdogan auch sämtliche Menschenrechtsverletzungen akzeptiert und hingenommen, warum sollte er da etwas gegen einen österreichischen Politiker haben? Etwa weil er nicht so ein Flüchtlingsfetischist und Grundrechtsneurotiker ist wie Lammert und Konsorten? Weil Herr Hofer mitbekommt, was sein Volk wünscht und das eine Völkerwanderung Illegaler nur zu Lasten der eigenen Bevölkerung geht und dagegen steuern will?

Man kann nur hoffen, dass die CDU Wort hält und sie zur Bundestagswahl 2017 die Volksentscheide umsetzt, es wird nicht lange dauern, bis sie es bereuen wird. Aber da  hinlänglich bekannt ist, dass alle guten Ideen vor einer Wahl nichts als Propaganda sind, braucht man auch auf keine demokratische Weiterentwicklung bei Leuten wie Norbert Lammert hoffen.

Anzeige

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon kurz nach der Wahl werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 faulen Merkel Lügen! Hier die schockierende Wahrheit. So einfach ist es Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>>Erfahren Sie HIER, wie es um Ihr Geld steht!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr