Kriegsflüchtlinge: Verfassungsschutz warnt vor Terrororganisationen und organisierter Kriminalität

2144
Flüchtlinge aus der Ukraine

Der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, Stephan Kramer, hat eine Registrierung aller Flüchtlinge aus der Ukraine gefordert. Angesichts des Verzichts auf reguläre Grenzkontrollen bei der Einreise von Menschen aus dem Kriegsgebiet sei das sinnvoll, sagte Kramer dem „Handelsblatt“.

Bei aller Hilfe und allem Mitgefühl dürfe die Sicherheit „unserer Bürger“ nicht aus dem Blick verloren werden. Eine Gefahr gehe dabei nicht etwa von den Flüchtlingen aus, sondern möglicherweise von Terrororganisationen oder der organisierten Kriminalität.

Diese könnten sich die Flüchtlingsbewegung und die Hilfsbereitschaft in Deutschland zunutze machen, sagte der Verfassungsschützer.

Mehr auf Epoch Times

Politikstube: Gab es solche Warnung bei der Masseneinreise im Jahr 2015 und in den Folgejahren? Das Kind ist doch längst in den Brunnen gefallen, die Grenzen stehen offen, Merkel interessierte die Sicherheit der eigenen Bürger nicht und die rote Nancy wird daran nichts ändern.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram