Krätze breitet sich in Düsseldorf aus

8
1954

Krätze – in Deutschland war diese infektiöse Krankheit praktisch ausgerottet, auftretende Fälle konnte man an einer Hand abzählen, aber nun ist die Milbe wieder auf dem Vormarsch und breitet sich auch in Düsseldorf rapide aus, die gemeldeten Fälle sind womöglich nur die Spitze des Eisbergs. Die Ursache für die drastische Zunahme dürfte wohl klar auf der Hand liegen, wenn man noch selbständig denken kann.

Express.de vom 5.2.2019:

Über Jahrtausende begleitete die fiese Krankheit den Menschen in Europa. Durch moderne Medikamente und Salben schien die fiese „Krätze“ vor knapp drei Jahren so gut wie ausgerottet. Doch jetzt ist der menschenbefallende Parasit wieder da. So stark wie schon lange nicht mehr. Die Krätzmilbe erobert Düsseldorf!

„Wir haben eine stark steigende Fallzahl“, erklärt Stadtsprecher Michael Bergmann. Waren es 2015 nur 30 gemeldete Fälle, ist diese Zahl 2017 auf 368 hochgeschnellt.

Zwar werden seit 2017 nicht mehr nur die Schulen und Kitas erfasst, sondern auch Pflegeeinrichtungen. Man sieht an der Zahl der Fälle aus Schulen und Kitas die enorme Steigerung, von den 2018 gemeldeten Fällen stammen alleine 296 aus diesem Bereich. Zu den  gemeldeten Fällen von „Skabies“ gibt es noch eine entsprechende Dunkelziffer. Denn alle, die sich nicht in Gemeinschaftseinrichtungen angesteckt haben, werden nicht erfasst.

Dermatologe Dr. Herbert Kirchesch: „Es kann auch an der Flüchtlingsbewegung liegen. Vor allem in Nahen Osten gibt es Menschen, die eine sogenannte chronische Krätze haben. Sie leben seit Jahren damit, übertragen die Krankheit dann in den Gemeinschaftsunterkünften.“

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
docsavage
Mitglied
docsavage

Na super, jetzt haben die werten Fachkräfte auch noch blinde Passagiere mitgebracht.
Bin mal gespannt , wie lang der Rattenschwanz der „Folgeschäden“ von Murkels Multikulti-Schnapsidee noch wird !

FX9799
Mitglied
FX9799

Der wird noch lang.
Aber das war nicht Murkels Idee.
Das beginnt bereits mit Kalergi, und früher.

Mischa
Mitglied
Mischa

Was für eine Bereicherung! Wie schön das Düsseldorf wie alle BRD-Landen die gewählt haben, die ihnen diese Bereicherung brachten.
Aber was ist ein bisschen Krätze schon, bei so weit gefächerten Bereicherungsmöglichkeiten?

Ein bisschen Fleckfieber das ua. auch durch Milben verbreitet wird, würde die Sache doch abrunden und Düsseldorf mit petechiale Einblutungen und wunderschönen rotfleckigen Hautausschlag noch bunter machen.

Bingo
Mitglied
Bingo

Wie von Frau C.R. gewünscht – DE soll so bunt wie Buntstifte werden.
Passt doch !!

obo
Mitglied
obo

Unsauberkeit, schlechte hygienische Bedingungen und Ansteckung durch körperlichen Kontakt, das sind die Hauptursachen für die Krätze.Da ist es nicht auszuschließen, daß bei Vergewaltigungen, auch diese Krankheit, an unsere Frauen übertragen werden. Aber bei den Einreisen in unser Land, werden diese P******** , von den eingeschleppten P********, als Geschenke ans Gastland mitgebracht.Na da freuen wir uns doch, schließlich sollen die Invasoren sich doch wie zuhause fühlen. Angeblich werden diese Goldstücke doch ärztlich untersucht.Wie kann es da aber sein, daß solche Krankheiten in unser Land, wo es diese Krankheit nicht mehr gab,eingeschleppt werden kann.Schlafen die Ärzte hier,oder werden wir mal wieder von… Weiterlesen »

Bingo
Mitglied
Bingo

Wir schließen uns den Wünschen an !

obo
Mitglied
obo

Warum pixelt man das Wort P********? Milben sind nun mal P********,gut beim 2.Pixeln kann man es ja dabi belassen, kann sich jeder selbst denken.

maja1112
Mitglied
maja1112

Freut mich, daß die Krätze jetzt auch in Düaseldorf angekommen ist. Warum soll es denen anders ergehen als dem Rest der Republik. Mal abwarten was uns unsere Goldbären sonst noch mitgebracht haben. Das war sicher noch nicht das Ende.