Korruption: Polnische Beamte stellten Afrikanern illegal 600.000 Arbeits-Visa aus!

728
Symbolbild

Ein gewaltiger Skandal erschüttert Polens Politik – mit weitreichenden Konsequenzen für die gesamte EU: In polnischen Konsulaten wurden illegal Visa ausgegeben, 600.000 Arbeitsmigranten aus Afrika und Asien gelangten so zu einer Aufenthaltserlaubnis in der EU.

Sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten, hätte dieser handfeste Skandal weitreichenden Folgen für den gesamten Schengenraum – auch für Deutschland und Österreich. Mit den ausgestellten polnischen Visa erhalten die Migranten nämlich Aufenthalts- und Arbeitserlaubnisse für die gesamte EU. Meistens sollen die afrikanischen und asiatischen Migranten auf Basis ihres polnischen Visums auch weitergereist sein, nach Deutschland etwa. Weiterlesen auf Exxpress.at

5 10 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
eddy
eddy (@eddy)

„Europäische Gemeinschaft“ ?……derzeitig ein Widerspruch in sich,hier kocht jeder aus persönlichen Gründen,seien es finanzielle oder revanchistische Motive,ihr eigenes Süppchen…..diese EU ist am Ende!

Timon
Timon (@timoxx20)

So entledigt man sich der ungebetenen Migranten. Jeder ist sich selbst der Nächste, außer Deutschland, das ist für alle da. Es bewahrheitet sich immer: „GELD REGIERT DIE WELT“.