Kommunalwahl NRW: Türkische Extremisten bei CDU und Grünen

1108

Von Alice Weidel: Die rechtsextremen Grauen Wölfe, die für Erdogan und Islamisten Beifall klatschen, Deutsche wie Kurden verachten sowie laut Bundesamt für Verfassungsschutz „extremistische Aktivitäten“ im Untergrund ausführen, sind in NRW angelangt. Der failed state von Armin Laschet beherbergt ohnehin viele zweifelhafte Persönlichkeiten, doch die wenigsten sind dreist genug, um sich auf den Listen zur Kommunalwahl zu tummeln.

Diese findet morgen statt und lässt unter anderem das „Bündnis für Bildung“ zu, das von den Grauen Wölfen personell unterstützt wird. Eine solche Liste für sich wäre gänzlich unverdächtig, wenn die Extremisten nicht längst auch bei der CDU, den Grünen und den Sozialdemokraten in den Aufstellungsversammlungen zum Zuge gekommen wären. Statt die betreffenden Personen hochkant rauszuzwerfen, hofiert man sie.

Hinzu kommt auch noch der Wille zum Wahlbetrug. Bei einer Hausdurchsuchung wurde eine „hohe zweistellige Anzahl an Wahlunterlagen“ bei der ebenfalls in NRW antretenden Migrantenpartei BIG entdeckt, teilte die Staatsanwaltschaft Duisburg mit.

Wählbar ist einzig die AfD, die nachweislich nur bürgerliche Kandidaten ins Rennen schickt – für Ihre Interessen!

4.8 16 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments