Köln: 77-Jährige mit Schere niedergestochen – „Mann“ festgenommen

2246
Symbolbild

Staatsanwaltschaft Köln und Polizei Köln geben bekannt: Nach einem Angriff mit einer Schere auf eine 77-jährige Frau am Freitagvormittag (22. April) in der Opernpassage hat die Polizei einen Tatverdächtigen (25) festgenommen. Die Seniorin wurde durch Stich lebensgefährlich verletzt und wird derzeit in einem Krankenhaus operiert.

Nach derzeitigen Ermittlungen soll der psychisch auffällige Tatverdächtige gegen 11.45 Uhr unvermittelt auf die Seniorin eingestochen haben und vom Tatort in seine nahegelegene Wohnung geflüchtet sein. Nach Zeugenhinweisen nahmen Polizisten ihn in seiner Wohnung fest und stellten das mutmaßliche Tatwerkzeug sicher. Das Kriminalkommissariat 11 hat Ermittlungen aufgenommen und wertet vorhandenes Videomaterial aus. Nach ersten Erkenntnissen kennen sich Täter und Opfer nicht. Hinweise auf das Motiv für die Tat liegen nicht vor.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram