„Klimawandel“: Jetzt drehen einige Ökofaschisten komplett durch!

3085

Diesen Zettel fanden zwei Kollegen der Malteser Rettungswache Ober-Ramstadt bei einem Einsatz unter dem Scheibenwischer des Rettungswagen.

Dort steht geschrieben:
„Auch wenn Sie zu einem Notfall gerufen werden, gibt Ihnen das noch lange nicht das Recht, uns mit den Abgasen Ihres Autos zu schädigen. Denken Sie einmal darüber nach.“.

Gerne möchten wir an dieser Stelle dazu Stellung nehmen und erläutern, weshalb der Motor unserer Rettungswagen im Einsatz immer läuft.

Der Malteser Hilfsdienst betreibt in Ober-Ramstadt neben dem Ehrenamt eine hauptamtliche Rettungswache. Hier werden die Fahrzeuge permanent an den Strom angeschlossen, um die Temperatur im Fahrzeuginneren in einem tolerierbaren Bereich zu halten und zusätzlich die Batterie der Geräte wie bspw. dem EKG und dem Beatmungsgerät zu laden.

Auch im Einsatz ist es daher sehr wichtig, die Funktion der Standheizung und die Batterieladung der Geräte sicherzustellen. Aus diesem Grund sind unsere Fahrzeuge mit einer Motorweiterlaufschaltung ausgerüstet, welche es uns ermöglicht, bei laufendem Motor den Schlüssel abzuziehen und das Fahrzeug zu verschließen. Da die Tür zum Patientenraum zum Entnehmen der Notfallrucksäcke usw. geöffnet werden muss, kommt es an dieser Stelle natürlich zum Abfall der Temperatur. Die eisigen Temperaturen tun hier ihr übriges. Deshalb wird das Fahrzeug ständig geheizt.

Der Grund für das Heizen des Fahrzeuges ist in erster Linie das Wohlbefinden des Patienten. Zusätzlich kommen hier medizinisch relevante Gründe je nach Krankheitsbild hinzu, beispielsweise dass ein Unterkühlen des Patienten verhindert werden muss.

Aus diesem Grund bitten wir um ihr Verständnis, sollten sie sich einmal durch das Fahrzeug gestört fühlen. Sollten Sie Fragen haben oder mehr über die Malteser wissen wollen – wir freuen uns auf ihre Nachricht!

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments