Klimafreundlich rülpsen: Gesichtsmasken für Kühe entwickelt

800

Der sogenannte Klimawandel ermöglicht neue Geschäftsfelder und vor allem Profite. Ein „Klimakiller“ sind Kühe, die pupsen und rülpsen, dadurch entstehen Methan-Gase und die könnten die Ziele des Klimaschutzes gefährden, da der Irrwitz keine Grenzen kennt, müssen halt Maßnahmen getroffen werden und so entwickelten zwei Argentinier die Gesichtsmaske für die Wiederkäuer. Nun fehlt nur noch eine Abhilfe für das Furz-Hinterteil, aber die kommt bestimmt auch noch.

[…] Eine ungewöhnliche Maßnahme gegen den Klimawandel haben sich zwei Argentinier überlegt: Das Brüderpaar entwickelte Gesichtsmasken für Kühe, die Methan-Gase, die beim Rülpsen entstehen, einsaugen. Die umweltschädlichen Ausscheidungen werden dann in CO2 und Wasser umgewandelt – zwar trägt auch Kohlenstoffdioxid zum Klimawandel bei, allerdings sind Methan-Emissionen um ein Mehrfaches schädlicher.

Viehzüchter haben einen weiteren Vorteil. Die Masken sind außerdem smart – der Landwirt bekommt wichtige Informationen zur Gesundheit seiner Kuh geliefert. Zelp will die Erfindung im kommenden Jahr auf den Markt bringen. […] Quelle. Krone.at


Loading...
Benachrichtige mich zu: