Klare Worte von Industrie-Urgestein: Merkel hätte schon nach zwei Amtszeiten abtreten sollen

1589

Der Unternehmer Jürgen Heraeus beklagt, dass in Deutschland ein Stillstand herrsche und dass Merkel  schon nach zwei Amtszeiten hätte abtreten sollen. Anscheinend fällt es den einen oder anderen auf, dass Merkel nur noch ein Hindernis für eine Wende zum Besseren ist?

Das wird man doch noch sagen dürfen? Mit Merkel geht kein Ruck mehr durch Deutschland, ihre Politik wirkt sich nicht nur auf die Wirtschaft/Ökonomie negativ aus, das zeigt deutlich, warum es eine Amtszeitbegrenzung geben sollte. 2021 könnte endlich das Ende der Ära Merkels eingeläutet werden, falls nichts Unvorhergesehenes dazwischenkommt, dann ist sie zwar von der politischen Bühne in Deutschland verschwunden, aber ihre Fehlentscheidungen und verursachten Probleme, die sich durch zahlreiche Politikfelder ziehen, werden immer an die ewige Kanzlerschaft und an die Zerstörung des einst wohlhabenden Deutschlands erinnern.

[…] Angela Merkel lenkt länger als jeder ihrer Vorgänger die Geschickte der Bundesrepublik – zu lange, findet Unternehmen Jürgen Heraeus. Er beklagt, dass in Deutschland ein Stillstand herrsche. Merkel hätte schon nach zwei Amtszeiten abtreten sollen. In diesem Fall wäre ihr Anerkennung sicher gewesen.

Zwar macht Heraeus klar, dass er Merkels Einsatz und Leistungsbereitschaft „immer bewundert“ habe, mittlerweile sei es aber so „dass Frau Merkel nichts mehr in Deutschland bewegt“. Dem Manager zufolge hätte Merkel bereits nach zwei Amtszeiten den Staffelstab übergeben und womöglich nach Brüssel gehen sollen. […] Mehr Informationen auf Focus Online

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments