KI & Digitalisierung: Wann werden wir zu “nutzlosen Essern”?

266
Symbolbild

Einige der größten Umwälzungen im wirtschaftlichen Leben während der letzten paar Jahrhunderte waren wohl die Industrialisierung der Güterproduktion, die Motorisierung des Verkehrs und die Computerisierung bzw. Digitalisierung. Letztere geht nun wohl in die nächste Phase über – und könnte in den kommenden Jahren weltweit hunderte Millionen Arbeitsplätze vernichten. Arbeitsplätze, die bislang eher gut bezahlt wurden und als eher sicher galten, genauso wie auch einfachere Tätigkeiten, die robotisiert werden können. Der Grund dafür liegt in den Fortschritten bei der sogenannten “Künstlichen Intelligenz”.

Laut einer Prognose von Goldman Sachs könnten allein in den nächsten Jahren bis zu 300 Millionen Arbeitsplätze weltweit der neuen KI-Digitalisierung zum Opfer fallen. Weiterlesen auf Report24.news

5 1 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Holger
Holger (@holger)

Das geht doch schon an den Kassen der Supermärkte los. Macht die Kassierer überflüssig. So wird es immer weiter vorangetrieben. Die Menschen werden wegrationalisiert. Und dann noch die Leute, die Minibeträge mit Karte zahlen.