Kein Platz mehr: Sachsen will Aufnahme-Stopp für Migranten

1730
Symbolbild

Über die Balkanroute kommen derzeit besonders viele Migranten nach Sachsen. Nachdem die AfD-Fraktion forderte, endlich konsequent abzuschieben, hat Innenminister Armin Schuster (CDU) auf einer Veranstaltung seiner Partei reagiert. Er forderte laut Bild, sämtliche Sonderprogramme zur Aufnahme von Flüchtlingen aktuell „zumindest auszusetzen“.

Die Aufnahmekapazitäten des Freistaats sind längst erschöpft. Die AfD schrieb dazu am Donnerstag: „Statt den Asylansturm zu verwalten, sollten die neuen Mitarbeiter dafür eingesetzt werden, um endlich alle 15.346 Ausreisepflichtigen abzuschieben!“

Mehr auf Junge Freiheit.de

Politikstube: Solche Forderung interessiert weder Faeser noch Baerbock, die halten an den Aufnahmeprogrammen und den offenen Grenzen für die Willkommenskultur fest. Die Reaktion von Armin Schuster (CDU) auf den Migrantenstrom resultiert wohl eher darauf, dass die AfD in Sachsen immer stärker wird und man nicht noch weitere Wähler verlieren will.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram