Kehl: Afghane rastet aus, weil er die Küche aufräumen soll, attackiert ein Kind, zückt ein Messer

0
2691

Ein 19-Jähriger rastete am Mittwochabend in der Gemeinschaftsunterkunft in der Iringheimer Straße aus. Der junge Mann hatte gegen 19.30 Uhr die Küche verlassen wollen, ohne allerdings seine Hinterlassenschaften zu beseitigen. Was für den 19-Jährigen zuviel war: Eine Mitbewohnerin machte ihn auf seine Pflichten aufmerksam. Ein Wutausbruch folgte, dessen Adressat zunächst ein fünfjähriger Junge war, schließlich zückte der 19-jährige Afghane sogar ein Messer. Der Ausnahmezustand endete damit, dass sich der Randalierer selbst Verletzungen zufügte. Die mussten in der Klinik versorgt werden. Von dort ging es schließlich fürs Erste in eine Zelle des Polizeireviers. Die Ermittlungen dauern an. Der fünfjährige Junge kam glücklicherweise mit einem Schrecken davon.