Kauder: Staat muss Moscheen in Deutschland kontrollieren

0
167

Schon fast „kauzig“, wie die CDU auf Biegen und Brechen versucht, erst die AfD zu diffamieren, um anschließend AfD-Positionen in abgeschwächter Form für sich selbst zu beanspruchen. Unionsfraktionschef Volker Kauder hat eine staatliche Kontrolle der Moscheen in Deutschland gefordert. „Wir müssen darüber reden, dass in einigen Moscheen Predigten gehalten werden, die mit unserem Staatsverständnis nicht in Einklang stehen“, sagte der CDU-Politiker der Berliner Zeitung. In diesen Fällen sei der Staat gefordert. „Er muss das kontrollieren“, so Kauder. Deutschland sei ein Land, in dem der Staat über der Religion stehe. Für Kauder sind auch die Muslime in Deutschland dafür verantwortlich, „sich mit Fehlentwicklungen auseinanderzusetzen, die aus der Gruppe kommen, auch wenn man persönlich keine Schuld trägt“.

Dass dies überhaupt nötig ist, sagt schon vieles? Wieso, kontrolliert der Verfassungsschutz die Moscheen etwa nicht? Ist es eine neue Erkenntnis, dass in vielen Moscheen in Deutschland zum Dschihad aufgerufen wird? Oder ist das nur wieder eine populistische „kauzige“ Blendgranate? Es soll wohl ein aktives Bestreben der Behörden für die innere Sicherheit bzw. für den Kampf gegen die Vorstufen islamistischen Terrors vorgegaukelt werden? Das Problem ist, dass der Islam keine Religion wie alle anderen ist, sondern der einzig wahre Glauben. Daher auch die Beanspruchung diverser Sonderrechte, vor denen wir im Namen der Toleranz regelmäßig einknicken. Auch ist das Problem, dass viele muslimische Gläubige diese Selbstermächtigung heute immer noch für bare Münze nimmt.

Anzeigen


loading...