Katja Riemann bei Maischberger: Flüchtlings-Auswahl in griechischen Flüchtlingslager „wie so ein reverse Mengele“

1834

Gestern war wieder Laber-Runde bei Sandra Maischberger, unter den Gästen auch die Schauspielerin Katja Riemann, die sich seit Jahren für „Flüchtlinge“ engagiert und auf die katastrophalen Zustände in den griechischen Flüchtlingslagern hinwies, zum Beispiel im Camp Moria auf der Insel Lesbos, dort gibt es gerade jetzt in der Corona-Zeit eine riesige hygienische Herausforderung. Die Schauspielerin will mithelfen, die Camps aufzulösen und setzt hier auf die Einsicht der EU: „Ich finde, dass die Europäische Union das leisten kann und sollte und das dringend leisten muss.“

Eigentlich interessiert die Meinung von Katja Riemann, die offenbar zu den Gutmenschen gehört und nur Vorwürfe von sich geben kann, nicht wirklich, interessant ist aber eine verabscheuenswerte Aussage „wie so ein reverse Mengele“  ab Minute 9:30 im obigen Video, auf die Sandra Maischberger nur mit Gelächter reagierte. Hätte ein AfD-Politiker diese Worte ausgesprochen, wäre die Empörung groß.

5 5 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
6 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments