Kassel: Drei Nordafrikaner prügeln und treten 21-Jährigen wegen einem Taxi krankenhausreif

0
965

Am Sonntagmorgen verletzten drei bislang unbekannte Männer auf der Friedrich-Ebert-Straße einen 21-Jährigen aus Kassel. Bei dem Streit vor einem Club zwischen Goethestraße und Westendstraße sollen die drei Männer ihn angegriffen, geschlagen und am Boden liegend gegen den Kopf getreten haben. Sie seien anschließend in die Westendstraße geflüchtet. Nun suchen die Ermittler des Polizeireviers Mitte nach Zeugen, die Hinweise auf die Angreifer geben können.

Streit um Taxi eskalierte
Mitarbeiter des Clubs an der Friedrich-Ebert-Straße alarmierten gegen 4.30 Uhr die Leitstelle der Kasseler Polizei. Sie berichteten, dass soeben drei Männer, dem Äußeren nach möglicherweise Nordafrikaner, den jungen Mann verletzt haben. Die Täter seien bereits geflüchtet. Mehrere Funkstreifen beteiligten sich sofort an der Suche nach den drei Tätern, die bislang ohne Erfolg verlief. Am Tatort ermittelten die Beamten, dass der 21-Jährige mit den drei Männern wegen einem herbeigerufenen Taxi in Streit geraten war. In der Folge sei der junge Mann schließlich angegriffen und verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte ihn anschließend in ein Kasseler Krankenhaus.

Die drei Täter werden mit nordafrikanischem Äußern beschrieben. Sie sollen zur Tatzeit alle drei dunkel gekleidet gewesen sein und einer der Männer soll auffallend lange Haare, die zum Zopf gebunden waren, gehabt haben.

Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung werden beim Polizeirevier Mitte geführt. Zeugenhinweise werden unter der Tel. 9100 bei der Kasseler Polizei erbeten.