Karlsruhe: Etwa 1000 Migranten schossen Feuerwerkskörper in Menschenmenge

8
28627

Wie auch zum vergangen Jahreswechsel versammelten sich im Stadtgebiet Karlsruhe mehrere tausend Personen auf den öffentlichen Plätzen. Auf dem Schlossplatz konnten circa 2.000 Personen gezählt werden, etwa 1.000 Personen davon mit Migrationshintergrund, die insbesondere durch den unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern auffielen und diese auch gezielt in die Menschenmenge schossen. Dabei erlitt ein 3-jähriges Mädchen eine Augenverletzung und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Vermutlich aufgrund der Gefährdung durch die Feuerwerkskörper verließ ein Großteil der Besucher die Örtlichkeit. Eine etwa 20-köpfige afghanisch- syrische Personengruppe beging drei Körperverletzungsdelikte. Die Tatverdächtigen konnten festgenommen werden.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
BB
Mitglied
BB

Dieses Gexxxxs muss endlich mal was aufs Mxxx kriegen.

Fausti
Mitglied
Fausti

Das war doch mit 100 % Wahrscheinlichkeit in fast jeder größeren Stadt in Deutschland zu erwarten. Karlsruhe wird wegen Belästigungen durch diese fremdländischen Kerle nicht die einzige gewesen sein. Das wird sich erst in einigen Tagen herum sprechen, von den Lügenmedien wird ja darüber nicht berichtet.

Steuerzahlerpack
Mitglied
Steuerzahlerpack

Gibt es in diesem Land noch richtige Männer mit Eiern in der Hose oder nur noch verzärtelte Jüngelchen mit gezupften Augenbrauen, gegelten Haaren und Angst vor abgebrochenen Fingernägeln? Wenn 20 Mann, auf Krawall gebürstet, durch die Straßen ziehen, müssen ihnen 50 Mann gegenüberstehen und das unterbinden. Wir brauchen mehr Zusammenhalt, ansonsten können wir die Hoheit über die Straßen gleich abgeben und nur noch zu Hause bleiben.

kritikus52
Mitglied
kritikus52

Hast du nicht und gibt es nicht. Der deutsche Mann von heute wirft eher mit Plüschbären oä. Diesen Zusammenhalt gibt es nicht mehr.

Futtzy
Mitglied
Futtzy

Ja die gibt es !!!

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Die Deutschen räumen das Feld, bravo.

Bingo
Mitglied
Bingo

Ja Frau Murksel,- da haben Sie ihre Hetzjagden,- auf Einheimische mit Feuerwerkskörpern !!

obo
Mitglied
obo

Dieses Gesocks, scheint die Schnautze von der Knallerei nicht voll zu bekommen. Angeblich sind die doch alle geflohen, weil in ihren Ländern doch angeblich Krieg war, viele hatten angeblich einen Kanlltrauma.Wobei ich eher denke, die hatten mehr einen Knall , als Trauma. Die möchten hier de gleihen Situationen haben, wie in ihren Herkunftsländern.Nur iesmal sind wir als deutsche Bevölkerung die Opfer und noch sind es nur Feuerwerkskörper.Noch!Diesem D*********, sollte verboten werden, solches Zeug zukaufen, denn schließlich bezahlen diejenigen, auf welche dieses Pack die Raketen gerichtet hat, dieselben .