Kardinal warnt: COVID wird für den“Great Reset“ verwendet um „Freiheit“ und „Familien“ anzugreifen

2547

(…)Nicht nur das, sondern der Kardinal hob auch hervor, wie die globalen Maßnahmen, die angeblich eingeführt werden, um die Ausbreitung der Infektion durch COVID-19 zu verhindern, einfach Waffen derer sind, die die Freiheit und die Familie selbst angreifen wollen. Das Virus werde „von bestimmten Kräften benutzt“, um alle zu „Untertanen des sogenannten ‚Großen Reset‘, des ’neuen Normalen‘ zu machen.“(…)

Kardinal Burke griff die Maßnahmen der „Selbstisolierung“ und Quarantäne an, die den Bürgern in vielen verschiedenen Nationen aufgezwungen werden, angeblich um zu verhindern, dass sich andere mit COVID-19 infizieren. „In einer Zeit, in der wir einander in christlicher Liebe nahe sein müssen, würden weltliche Kräfte uns isolieren und uns glauben lassen, dass wir allein und abhängig von weltlichen Kräften sind, die uns zu Sklaven ihrer gottlosen und mörderischen Agenda machen würden.“

Folgt Politikstube auch auf: Telegram