Kanzlerdämmerung? Merkel: „Alle sind das Volk“

0
540

Wenn es noch eines Beweises für Merkels Realitätsverlust bedurft hätte, dann wird er durch diese törichte Parole erbracht: „Alle sind das Volk“, sagte sie in ihrer Videobotschaft anlässlich der anstehenden Feier zum Tag der Deutschen Einheit. Sie meint vermutlich: „Ihr seid das Volk, aber ich bin die Kanzlerin. Mein Wille geschehe.“

Angela Merkel: Damals war dieser Ruf „Wir sind das Volk“ natürlich ein sehr emanzipatorischer. Menschen, die in der sozialistischen Diktatur nicht zu Wort gekommen sind, haben sich die Freiheit genommen, auf sich aufmerksam zu machen. Heute haben wir eine andere Situation, heute werde der Ruf von Menschen benutzt, die glaubten, zu kurz gekommen zu sein. Aber „zum Teil auch (von Menschen) mit rechtem Hintergrund, was ich natürlich nicht richtig finde und wogegen wir auch auftreten müssen“.

Nein, Frau Merkel, heute haben wir eine ähnliche Situation, nur sind es diesmal die Bürger, die in der Demokratie nicht zu Wort kommen, die sich jetzt die Freiheit nehmen, auf sich aufmerksam zu machen.

„Alle sind das Volk“- Das ist, was den Menschen Angst vor Merkel macht und das Wichtigste zerstört: Vertrauen. Wenn Hinz und Kunz lächelnd über deutsche Grenzen wandern und mit Vollversorgung belohnt werden, der Verfolgte genauso wie der IS-Kämpfer, Bürgerkriegs-Mörder oder nordafrikanische Taschendieb, dann stimmt etwas nicht. Dann muss man Furcht haben vor so einer Kanzlerin, die das mucksmäuschenstill auch noch duldet.

Wieviel Schwachsinn und Verachtung kann man einem Volk zumuten, bis es sich erhebt?