Kanadischer Immunologe zu Corona-Impfstoffen: „Wir haben einen großen Fehler gemacht“

2607

In einem Radiointerview erklärte ein kanadischer Immunologe, dass man mit dem Einsatz von Corona-Impfstoffen einen großen Fehler gemacht habe, da die so produzierten Spike-Proteine toxisch seien. Andere Wissenschaftler widersprechen seinen Aussagen jedoch vehement.

4.7 11 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Schnatterente
Schnatterente

Guten Morgen,hab es eben schon auf Telegram gelesen und es wundert mich absolut nicht. Nur…..,das WARUM MACHT MAN DAS??? Wenn soviele Geimpfte in einigen Jahren versterben,wer arbeitet dann und erwirtschaftet unsere Steuermilliarden,die mit riesigen Schaufeln aus dem Fenster geworfen werden? Unser Gesundheitswesen wird dann erst Recht vor dem Kollaps stehen,weil sie sich nicht erklären können,wieso diese Menschen krank geworden sind. Ich denke da an Die Voruntersuchungen,nebst Behandlungen. Was die Regierungen hier planen und mittlerweile ja mit Erfolg durchziehen,erinnert doch sehr stark an einen Genozid.🤯🤯🤯🤯

BB
BB

Die Wahrheit ist immer falsch!, und muss mit allen Mitteln bekämpft werden.
Merkel und ihre Hosenkriecher kennen sich auch hier bestens damit aus.

Kuller
Kuller
Antwort an  BB

Früher endete die Wahrheit oftmals auf dem Scheiterhaufen. Am Ende setzte sie sich jedoch immer durch, zum Leidewesen der herrschende Kaste. Der Mensch hat sich in den letzten Jahrhunderten zu einem intelligenten Lebewesen entwickelt. Aber wenn ich so um mich schaue, sind wir in dieser Hinsicht wieder im Mittelalter gelandet.

Sabine M
Sabine M

Ich kann da nur noch zynisch sagen, dann sind wir in den naechsten Jahren alle Dummen los.

Wenn sich das Erwachse antun okay, aber jetzt wollen sie noch Kindern dieses Gift spritzen lassen.