Juhu, neue Fachkräfte: „Geo Barents“ hat 367 in Palermo abgeladen – „Sea-Eye 4“ unterwegs in die Abholzone

1444

Bei fünf Einsätzen binnen zwei Tagen hat die Migrantenfähre „Geo Barents“ 367 Migranten vor der libyschen Küste aufgesammelt und wunschgemäß auf Sizilien abgeladen. Die Ausschiffung der neuen Fachkräfte fand gestern im Hafen von Palermo statt, unter den Aufgesammelten sollen sich 172 Minderjährige befinden.

Und am gleichen Tag ist die nächste Migrantenfähre in Richtung Abholzone vor der libyschen Küste gestartet: Unsere Crew der SEA-EYE 4 ist auf dem Weg zur tödlichsten Grenze der Welt. Die Überfahrt in die Such- und Rettungszone nutzt die Crew, um sich mit Trainings auf den Rettungsfall vorzubereiten.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram